Der Tag wird kommen

https://rumble.com/v2djfco-mwgfd-pressekonferenz-vom-15.03.23-genbasierte-impfstoffe-das-pharmaverbrec.html

»Am 15.03.2023 fand die zweite Pressekonferenz der MWGFD in München statt. Neun Fachexperten haben sich dem Thema der genbasierten „Impfstoffe“ angenommen und die Frage gestellt, ob es sich hier nicht um das größte Pharmaverbrechen des Jahrhunderts handelt. Die Fakten liegen auf dem Tisch. Nahezu alle Medien blicken inzwischen den Tatsachen ins Auge, thematisieren aber nicht die Dimension der Schäden und die Wucht der Zahlen. Am 28.02.2023 hielt die MWGFD dazu ein siebenstündiges Online-Symposium mit 22 Fachexperten ab. Diese Pressekonferenz verdichtet nochmal die Essenz dessen, was an Fakten und Erkenntnissen zum womöglich größtem Pharmaverbrechen vorgetragen wurde.«

Man kann sich nur dankbar verneigen vor diesen Wissenschaftlern und Ärzten, die nicht aufhören, für die Menschheit zu streiten, obwohl man sie mit so viel Dreck beworfen hat und immer weiter bewirft.

Was für ein wohltuender Unterschied zu denen, die alle an sich das Gleiche daherreden, man müsse nur an seinem Innen arbeiten, dann würde das Außen sich von alleine ändern. “Trust the plan”, Esoterik-Version. Oder auch: Wie man die größten Binsenwahrheiten edel und teuer verpacken kann. Dabei ist es doch andersrum grad genauso, was sich im Außen ändert, ändert auf jeden Fall auch etwas im Innen. Weiß jeder, der hungrig ist und dann isst. Seltsam nur, dass diese ebenfalls offensichtliche und völlig reziproke Wahrheit verschwiegen wird. Von teuer Bezahlten, die ihr Außen ändern wollen, damit sich – freilich – auch ihr Innen ändert?

Na egal, ich will niemandem den guten Willen absprechen. Selbstverständlich, sich seiner eigenen Fehler und Unzulänglichkeiten bewusst zu werden, und daran zu arbeiten, ist für jeden Menschen wichtig. Nur dass wir das doch alle spätestens mit 3 Jahren gelernt haben sollten, und das Verbreiten solcherlei Grundwissens im Vergleich zu dem, was die Wissenschaftler vom MWGFD leisten, mir als Zeitverschwendung und Ablenkung vom tatsächlichen Schlachtfeld erscheint. In diesem hervorragenden Artikel von Report24 ist übrigens zusammengefasst, wie dieses Schlachtfeld aussieht, falls Ihnen die Zeit fehlt, sich die knapp 4,5 Stunden der Pressekonferenz ansehen.

Man muss verstehen, die Verbrecher haben einen extrem giftigen Stoff in die Menschheit gespritzt. Dieser Stoff tötet manche, versehrt manche, und macht viele unfruchtbar. Mit diesem Stoff wurden 5 Milliarden Menschen angegriffen, wobei eine unbekannte, aber vermutlich recht hohe, Zahl von Angriffen nur mit Placebo-Injektionen ausgeführt wurde. Dieses Verfahren, nämlich alle Welt zur Einnahme einer ungeprüften gentechnischen Substanz zu zwingen, soll dauerhaft etabliert, und auf alle Impfungen, sogar Medikamente und Nahrungsmittel ausgedehnt werden. Man hatte nicht das Ziel, Milliarden Menschen sofort umzubringen und die Überlebenden zu kastrieren, denn das wäre logistisch völlig unmöglich gewesen. Wären z.B. 100 Prozent der mRNA-Spritzen tödlich gewesen, hätte man niemals so viele Menschen stechen können, damit hätte man nur ein paar Tausend “erwischt” und dann hätten alle anderen schon längst gemerkt, was los ist.

So konnte das also auf keinen Fall funktionieren, deshalb ersann man den Plan, nur einen kleinen Teil der Nadeln tatsächlich scharf zu stellen, zusammen mit einem Dauer-Abo auf bis zum Lebensende ständige weitere gentechnische Experimente, von denen jedes wieder wie russisches Roulette ist, ein paar trifft’s so, ein paar anders, und viele gar nicht. Deshalb will ja die WHO diktatorische Macht über alle Staaten der Welt, um deren Bewohner zwingen zu können, immer weiter als Versuchskaninchen dienen zu müssen. (Näheres zu dem laufenden Putsch der WHO, um globale diktatorische Macht zu erringen, ebenfalls im vorhin verlinkten Report24-Artikel).

Wissen Sie, es nützt nichts, wenn man noch so sehr an seinem Innen gearbeitet hat, und dann stehen da Soldaten und ein Arzt mit einer Spritze. Wir müssen kämpfen, und zwar jetzt, und nicht irgendwann, dass diese Soldaten und dieser Arzt nicht vor unserer Tür stehen werden. Und eben dieser Kampf ist es, den die mutigen Ärzte und Wissenschaftler vom MWGFD führen, und ich finde, wir alle sind ihnen zu großem Dank verpflichtet.

Anmerkung, zum Titel: “Der Tag wird kommen” ist aus einem Kommentar bei Rumble unter dem Video mit der Pressekonferenz. Und er wird kommen, so oder so, der Mist der bösen Weltherrscher wird sowieso schiefgehen. Die Frage ist jedoch, ob es nach diesem Tag noch Menschen geben wird. Oder einen Riesenhaufen kaputter Biorobotersklaven.

Mördors Welt

https://auf1.info/schock-studie-steigt-die-impfrate-steigt-auch-die-uebersterblichkeit/

»Analysen von 31 Ländern, die nach der Bevölkerungsgröße gewichtet wurden, zeigen, dass die Gesamtmortalität in den ersten neun Monaten des Jahres 2022 umso stärker anstieg, je höher die Durchimpfungsrate im Jahr 2021 war.«

Niemand, der bei Sinnen ist, kann es noch bestreiten. Diese Welt steht unter der Herrschaft von Mördern. Es sind sogar ganz besonders bösartige Mörder, denn sie beschallen uns 24 Stunden täglich auf jedem nur möglichen Kanal mit ihrer Lügenpropaganda, dass sie die Menschheit lieben und zu deren Bestem handeln würden. Während sie uns hinterrücks abschlachten, unsere Kinder unfruchtbar und verrückt machen, und unsere Alten euthanasieren. Apropos, in New York werden neuerdings die Leichen kompostiert, wussten Sie das? Leichen für das Gemüse und Aas für die Insekten. Win-Win! Ja, so sieht sie aus, diese Welt mit ein paar Mördern an der Spitze, 7 Milliarden, die sie umbringen wollen, und für die Überlebenden ein Dasein als Kannibalen und Versuchskaninchen für gentechnische Experimente.

Die mRNA-Injektion ist von langer Hand geplanter globaler Massenmord und heimliche Sterilisation der Menschheit. Es sind schon so viele Opfer, sowohl Tote als auch Menschen mit zerstörten Fortpflanzungsorganen, sowie noch im Mutterleib gestorbene Föten, dass allein die Tatsache, dass man mit der mRNA-Nanolipid-Technologie nicht nur weitermachen will, sondern sie auch noch auf alle Impfungen ausdehnen, Tiere damit behandeln, Pflanzen damit modifizieren und Insekten damit bekämpfen will; allein dass man damit sogar noch weitermachen und es ausdehnen will, ist schon Beleg, dass die mRNA-Injektion globaler Massenmord und heimliche Sterilisation der Menschheit ist. Und hinzu kommt ja außerdem, dass es von Anfang an – aus Pfizers eigenen Daten – bekannt war, dass die mRNA-Giftspritze tötet und unfruchtbar macht. Diese Leute, die, die diese Pandemie mit Impfnötigung für experimentelle Gentechbrühe orchestriert haben, diese Leute sind Massenmörder und versuchen, die Menschheit heimlich zu sterilisieren.

Nazi-Vergleiche sind dabei jedoch völlig unangebracht. Man kann schließlich auch einen Haufen Hühnerkacke nicht mit einem Dinosaurier-Kotberg vergleichen. Und genausowenig darf man freilich Juden mit der gesamten Menschheit vergleichen. Aber Juden sind doch Teil der Menschheit, warum sollte man sie also eigentlich nicht mit der Menschheit vergleichen können? Irgendwas ist verdammt faul an der betreffenden BRD-Gesetzgebung. Aber egal. Wir sitzen inzwischen sowieso nur noch alle in einem Boot. Mit einem im Bösen vollkommen wahnsinnig gewordenen Kapitän, der sich anmaßt, Gott zu spielen und zum Herrscher über Leben und Tod von allen Wesen auf diesem Planeten werden will. „Mördors Welt“ weiterlesen

Getarnte Feinde

Ich will vorwegschicken, dass ich den Krieg, welcher gegen die Menschheit geführt wird, nach wie vor in unverminderter Heftigkeit toben sehe, und auch weiterhin unverändert ein klares Übergewicht der Feinde der Menschheit erkenne. Die Sache ist simpel, die Verursacher und Profiteure des Biowaffenanschlags gegen die Menschheit sind nach wie vor im Amt, profitieren weiter von ihrem Terrorangriff, und planen ungestört die nächsten Raub- und Mordzüge. Dass dies (das “ungeschoren bleiben”) nach drei Jahren immer noch möglich, und weitverbreitet ist, ist allein schon Beleg, dass a) der Krieg weitergeht und b) der Feind weiterhin deutlich überlegen ist.

Da nutzen auch einzelne Schuldbekenntnisse, Entschädigungen und Rücktritte an diesem Befund nichts. Solange die betreffenden Leute nicht in Handschellen abgeführt werden, und zwar alle, ist gar nichts wieder gut. Übrigens, wer um Entschuldigung bittet, hat zuvor bereits selbst seine Schuld anerkannt. Nebenbei. Hat doch der Richter nicht mehr viel zu tun, ist es nicht?

Dies sei einleitend gesagt, weil ich mich heute nochmal einem Thema widmen will, das im Widerstand heftig umstritten ist, und von dem ich glaube, dass es gerade deshalb ein besonders prägnanter Beweis für die Desinfo-Kampagnen und die Unterwanderung und Zersetzung des Widerstands ist. 5G sei eine tödliche Strahlenwaffe, sagen die einen, wenn dem so wäre, warum setzt man sie nicht ein, sagen die anderen. „Getarnte Feinde“ weiterlesen

Von Kopfmatschpolitikern und ihrem Windelbreigeld

Qelle Video: LION Media

Die Herrscher haben nur noch die Wahl zwischen Pest und Cholera. Um die Inflation zu bekämpfen, müssten die Zinsen deutlich über der Inflation liegen, also derzeit bei ca. 10 Prozent. Dies würde aber zu einem Zusammenbruch der Wirtschaft führen, weil die gestiegenen Finanzierungskosten für viele Unternehmen nicht tragbar sind.

Wenn hingegen die Zinsen nicht angehoben werden, explodiert die Inflation, und der innere Wert der Währung geht gegen Null. Pest und Cholera, wie gesagt. Das Ergebnis ist, wie auch Robert Habeck weiß, in beiden Fällen gleich – kein Geld mehr da.

Was also tun die Herrscher, um ihr Leben als Made im Speck fortsetzen zu können? Sie enteignen die Bürger, damit sie mithilfe deren Vermögen weiter durch die Welt privatjetten können, um den maximal ausgeraubten Menschen zu erzählen, dass sie nicht mehr in Urlaub dürfen und sich von Insekten ernähren müssen.

Besetztes Land

Udo Ulfkotte, eine der Legenden im deutschen Journalismus, im Gespräch mit KenFM. Das Gespräch ist vom November 2014, Udo Ulfkotte ist bald darauf (2017) gestorben. (Ulfkotte war schon vor 2014 mehrmals sehr schwer erkrankt, Krebs, drei Herzinfarkte – ich will keinesfalls einen Zusammenhang zwischen seinem Tod und dem Gespräch bei KenFM insinuieren).

Einerseits fand ich es sehr deprimierend wieder einmal erfahren zu müssen, wie unglaublich mächtig der Feind der Menschheit ist, und wie tief er bereits in unsere Gemeinschaft vorgedrungen ist. 80 Familienclans beherrschen die Berichterstattung der ganzen Welt! Udo Ulfkotte war ein Insider, und er bewegte sich in den höchsten Zirkeln. Und dann stieg er aus, weil er das unbeschreiblich Böse, an welchem er mitwirkte, nicht mehr ertrug. Und begann, von den Zirkeln zu erzählen. Wir (der Widerstand) verdanken ihm viel.

Andererseits keimte irgendwann während des Ansehens des Videos in mir eine irrationale Hoffnung auf. Wenn es den Eliten (des Bösen) so unfassbar wichtig ist, die öffentliche Meinung zu steuern – und wie es Ulfkotte eindringlich belegt –, dann müssen diese Eliten eine riesige Angst vor der öffentlichen Meinung haben. Warum sonst sollten sie soviel Geld und Aufwand in die Kontrolle der Journalisten investieren? Und könnte man die Eliten vielleicht damit sogar besiegen? Wenn die öffentliche Meinung tatsächlich eine so mächtige Waffe wäre, dachte ich mir, und wenn die Menschen in großer Zahl erwachen und die grausige Kralle der Kabale erkennen würden – dann wäre der Spuk vielleicht schneller vorbei als irgendwer es sich vorstellen könnte. Aber ich gebe zu, dass das eine irrationale Hoffnung ist.

So oder so, auch wenn Ulfkotte rückblickend selbst einräumen würde, dass einige wenige seiner damaligen Positionen aus heutiger Sicht reichlich naiv waren (Marktwirtschaft?? Also bitte, Deutschland hat mit Marktwirtschaft schon lange nichts mehr zu tun) – das Interview bietet eine Fülle an Einblicken und Wissen für das Verständnis der Machtstrukturen der Kabale der Eliten (des Bösen). Ich empfehle es Ihnen sehr.

“Pre-Crime” redefined

Ausschnitt einer Panel-Diskussion beim WEF 2023. Deutsche Untertitel von Legitim.ch (vielen Dank!), Originalquelle beim WEF ist hier (ab 10:30).

Bancel von Moderna sagt, 2019 ging er in sein Büro in Davos und erklärte dem dortigen Produktionsleiter, dass er nach 100.000 Impfdosen in 2019 im nächsten Jahr 1 Milliarde Impfdosen würde herstellen müssen, denn in 2020 werde es eine Pandemie geben. Wörtlich. Eigene Aussage. Genau so. Benennt sogar Zeugen dafür.

OK, nehmen wir an, ich sei ein Fabrikant für Schutzausrüstungen gegen radioaktive Strahlung. In 2019 lasse ich den Produktionsleiter kommen und eröffne ihm, dass er in 2020 die Produktion verzehntausendfachen muss, weil im nächsten Jahr eine Atombombenexplosion (alternativ: ein schwerer Kraftwerksunfall) eintreten wird. Niemand kann in die Zukunft sehen, also gibt es für ein solches Verhalten nur zwei mögliche Erklärungen. „“Pre-Crime” redefined“ weiterlesen

Gewinnen ist der leichteste Teil

Viele Menschen glauben, wenn man die Eliten (des Bösen) besiegen würde, so hätte man nichts gewonnen. Denn im Anschluss käme es zu einer katastrophalen Wirtschaftskrise mit weltweiter Hungersnot.

Die Fragen einmal beiseitegelassen, ob und wie man die Eliten (des Bösen) besiegen kann, gesetzt den Fall sie sind besiegt – was dann? Werden dann Milliarden verhungern? Diese Sorge ist durchaus berechtigt, wenn man sich die derzeitige katastrophale Verschuldung aller (!) Volkswirtschaften ansieht.

Sicher, es gibt Volkswirtschaften, die sind weniger verschuldet. Russland zum Beispiel hat durchaus eine tragfähige, das heißt rückzahlungsmögliche Verschuldung. Aber in Summe ist der ganze Planet mit zig Billionen verschuldet. Bei wem?

Bei den Eliten (des Bösen). Bedeutet, wenn wir (alle anderen) die erstmal haben, dann ist es natürlich eine Sache, wie man diese Kerle angemessen bestraft. Völkerrechtlich ist es sonnenklar, Tod durch den Strang, und an dieses Völkerrecht sind alle Nationen der Erde gebunden. Falls man aber dennoch die Strafe in lebenslange Haft umwandeln wollte, müsste es eine strikte Isolationshaft sein – diese Typen sind (bewiesenermaßen) viel zu gefährlich, als dass man sie auch nur mit Wärtern reden lassen könnte. Vielleicht kann man sie – es sind ja mehrere, ein paar Tausend sogar – noch miteinander reden lassen, und vielleicht wäre das sogar ganz amüsant – “Billy, weil du damals so blöd gegrinst hast, ist alles aufgeflogen!”

Aber der strafrechtliche Aspekt ist nur die eine Seite. Wie sieht es zivilrechtlich aus? Nun, der gesamte angerichtete Schaden muss beglichen werden. Und da reicht selbst das Vermögen der Weltverbrecher nicht hin, das wird zwar selbstverständlich komplett beschlagnahmt, aber danach bleiben immer noch Billionen Schulden, welche besagte Leute vor dem Herrgott zu begleichen haben.

Und die Welt wäre mit einem Schlag schuldenfrei. Und alle Kriege wären beendet, weil die, die sie finanziert und vorangetrieben haben, restlos pleite und hinter Schloss und Riegel wären. Es gäbe allerdings kein Geld mehr, denn unser heutiges Schuldgeldsystem führt dazu, dass Geld nur gegen Schulden entsteht (jeder 10 Euro-Schein, den Sie in der Tasche haben, ist am Ende ein Darlehen, das irgendwer irgendwo aufgenommen hat). Wenn es also keine Schulden mehr gibt, dann gibt es auch kein Geld mehr. Na, egal. Wir brauchen sowieso dringend ein neues Geldsystem. Das Schuldgeldsystem trägt den immerwährenden Wachstumszwang und damit einhergehend die Konzentration des gesamten Weltvermögens in den Besitz einer winzigen Gruppe notwendig in sich. Würden wir also damit weitermachen, hätten wir das Problem in ein paar Jahrhunderten wieder, und wer weiß, was es dann für schreckliche Waffen geben wird?

Nein, ich finde, wir müssen ein gesundes Geldsystem errichten, zum Beispiel basierend auf dem BIP (das allerdings ganz anders berechnet sein müsste als heutzutage). Und dann gehen wir daran, die grausamen Verheerungen, die die Herrschaft der Eliten (des Bösen) in Jahrhunderten unserem Planeten zugefügt hat, aufzuräumen, und das wird das größte Wirtschaftswunder aller Zeiten sein. Ehemalige “Flüchtlingsretter” fischen nach Plastikmüll in den Meeren, und “Fridays for future” gräbt die Windräder-Betonsockel wieder aus den Wäldern, das wär doch was.

Es ist eine Biowaffe

Quelle: https://t.me/LegitimNews/516
Vielen Dank an Legitim.ch für die deutschen Untertitel!

In diesem Interview spricht die linke, feministische Aktivistin und Schriftstellerin Naomi Wolf mit Steve Bannon, einem in den USA weithin bekannten rechten, sogar sehr rechten Kommentator. Tja, wo es um das Leben unserer Kinder geht, da bilden sich seltsame Allianzen… Bannon interviewt Wolf über die “Pfizer-Reports”, eine Sammlung wahrhaft gruseliger Superbeweise, dass die Covid-mRNA-Injektion ein mit äußerster Heimtücke verübter Biowaffenangriff der herrschenden Eliten (des Bösen) gegen die gesamte Menschheit ist.

Hinweis: Zu den im Video angesprochenen Forschungen von Dr. Arne Burkhardt finden Sie hier noch weiterführende Informationen.

Für ein Menschheits-Experiment schamlos missbraucht

https://www.achgut.com/artikel/corona_politische_gifte_und_ihre_abnehmer_eine_abrechnung

»Im Jahr 1966 verpflichtete sich die Bundesrepublik Deutschland gegenüber der UN, die Vorgaben des Völkerrechts einzuhalten, wie sie im Zivilpakt ICCPR vereinbart sind. In diesem „Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte“ ist festgelegt, dass „niemand ohne seine freiwillige Zustimmung medizinischen oder wissenschaftlichen Versuchen unterworfen werden“ darf. Wir wissen mittlerweile, dass sich weder die Bundesregierungen unter Angela Merkel noch unter Olaf Scholz, aber auch nicht das Bundesverfassungsgericht während der Corona-Krise an den Zivilpakt gebunden fühlte. Sie hatten dabei breiteste Unterstützung von wissenschaftlicher, medizinischer und medialer Seite. Wir ahnen, dass deren Institutionen zum Teil selbst tief in Interessenskonflikte aus zivilem Auftrag und finanziellen Begehren verstrickt waren und noch sind. Mittlerweile werden die Indizien und Beweise immer drängender, so dass Absetzbewegungen, Vertuschungsversuche und gegenseitige Bezichtigungen der ehemaligen Seilschaften und Akteure fast täglich zu beobachten sind. Erste Rücktritte wurden erklärt, politische Bauernopfer werden folgen, immer mehr Klagen [***] sind anhängig.«

Achgut, wie ich finde eine der besten deutschsprachigen Publikationen, mit einer Generalabrechnung für den gesamten Corona-Komplex incl. dem Nadel-Massenmord. Es ist sonnenklar, die Verbrecher sind aufgeflogen, und die strafrechtliche Aufarbeitung steckt zwar noch in den Babyschuhen, aber sie hat weltweit begonnen und ist nicht mehr aufzuhalten.

Die unter maximaler Strafandrohung stehenden Täter, die dieses Menschheitsverbrechen begangen haben, sind allerdings äußerst schwer bewaffnet, und versuchen nun, uns mit atomarer Vernichtung zu bedrohen. Das jedoch, was die Verbrecher vorhaben aus unserem Leben zu machen, ist weit schlimmer als der Tod. In 15-Minuten-Städten eingesperrt, dauergeimpft, totalüberwacht und mit Maden gefüttert – bei solchen Aussichten schreckt mich der Tod kein bisschen, und ich denke, das geht den meisten Menschen so. Wir müssen standhalten, und wir werden standhalten. Und dann werden wir (die Art des Menschen) nur stärker sein.

Wo ist Momo, wenn man sie braucht

Gestern schrieb ich, dass ich keinen Ausweg mehr sehe, und nur noch auf Gott hoffe. Russland und USA retteten Europa vor den Nazis, aber wer würde die ganze Welt retten? Und es ist diesmal die ganze Welt, die vom Bösen besetzt ist. Oder merken wir nur gerade, dass sie das schon seit Jahrtausenden ist? Haben Russland und USA irgendwen befreit – oder auch nur (neues, anderes) Böses in die Welt gebracht? Wie verdammt groß ist dieses Böse? Es gibt Tage, da kann man nur noch auf Gott hoffen.

Vorhin aber sah ich ein Video mit Ernst Wolff und Dominik Kettner. Die beiden geben Antworten auf Publikumsfragen, und bei einer dieser Antworten sagte Ernst Wolff etwas, das mich sogleich wieder auf die Menschheit hoffen ließ. Gefragt, wie man die verhängnisvolle Entwicklung weltweit noch aufhalten könne, sagte Wolff, er sei gegen jeden Umsturz, der würde nur den Herren der Welt in die Hände spielen. Was er denn sonst tun wolle, fragte Dominik Kettner. Ernst Wolff antwortete, er würde die Derivate verbieten.

Und diese Idee hat mich sofort überzeugt. Im Video wird es alles auch erklärt, deshalb mache ich es so kurz wie möglich: Es ist eine gute Idee, sein Haus gegen Feuer zu versichern, aber es ist eine sehr schlechte Idee, (viele!) andere Häuser gegen Feuer zu versichern, die man selbst gar nicht besitzt. Derivate sind Wetten. Die Versicherung wettet, dass Ihr Haus nicht abbrennt. Oder ein Bauer wettet darauf, dass der Getreidepreis einen bestimmten Betrag nicht über- oder unterschreitet, falls er die Wette verliert, hat er genug an seinem Getreide verdient, falls er jedoch gewinnt, gleichen die Gewinne aus der Wette die Verluste beim Verkauf des Getreides wieder aus. Ein Derivat ist also grundsätzlich eine Absicherung gegen etwas.

Doch davon gibt es, weil Derivate eben nicht auf den eigenen Besitz beschränkt sind, dutzende oder gar hunderte Ableitungen, und das wird immer noch durchgedrehter, Erwartungen für Derivate auf Derivate, mit unterschiedlichen darin gebündelten Risikoklassen, und und. Man schätzt, dass der Derivate-Handel mittlerweile das 5-fache Volumen des tatsächlichen Güterhandels angenommen hat. (Die Häuser der anderen…) Und Ernst Wolff sagt, man müsste nur den (Derivate-Handel) verbieten, und das Problem, das wir mit den Herren der Welt haben, nämlich, dass sie die allermeisten von uns umbringen wollen, und die Überlebenden in unvorstellbarem Ausmaß biotechnisch versklaven wollen, dieses Problem wäre weg; und Ernst Wolff kennt das Problem übrigens mindestens so gut wie ich, und wie jeder andere, der sich der Mühe unterzieht, es gründlich zu untersuchen, alle, die das tun, landen bei den selben bösen Herren. Michael Ende, zum Beispiel, nannte sie “Die grauen Herren” (in seinem Roman “Momo”), aber es gibt viele Namen für diese Kabale.

Jedenfalls, Ernst Wolff sagt, Derivate verbieten (außer den Basisvarianten, also für das, was man tatsächlich selbst besitzt wie z.B. bei der Feuerversicherung), und – Zack – sind die grauen Herren platt. Gut, ich bin kein Fachmann für dergleichen, also ob tatsächlich die Weltherren so abhängig von Derivaten sind, wie Ernst Wolff es beschreibt, da bin ich mir unsicher. Aber Ernst Wolff ist definitiv Superprofi, wenn er das sagt, finde ich es schon bedenkenswert. Denn Derivate haben eine Achillesferse, sie laufen alle recht kurz. Das betrifft weniger die Basisderivate, manche von denen laufen zwar auch kurz (Urlaubskrankenversicherung) oder mittelfristig, aber bei denen liegt ja auch nicht das Problem, die will Ernst Wolff auch nicht verbieten. Also, man verbietet Derivate, aber das heißt nicht, dass irgendwas enteignet oder beschlagnahmt werden muss, (mit anderen Worten: Krieg), sondern einfach nur, dass ab diesem Zeitpunkt keine neuen Derivate (außer echte Versicherungen) mehr abgeschlossen werden dürfen. Und dann wartet man einfach nur ab. Denn der Clou ist, wie gesagt, die Derivate (Wetten) laufen alle relativ kurz, man muss also gar nicht allzulange warten. Und dann muss man sich nur noch zurücklehnen und zusehen, wie die grauen Herren zu Staub zerfallen.

Aber wie kommen wir (der Widerstand) in die Position, ein solches Verbot für Derivate zu erlassen?

Deutschland und Europas Zukunft

Heute hat das totalitäre EU-Regime entschieden, dass ab 2035 keine Verbrennerfahrzeuge in Europa mehr verkauft werden dürfen. Immerhin, fahren darf man sie noch, jemand nannte es treffend “Kubanisierung”, auch in Europa sehen wir also künftig steinalte Autos wie in Kuba, die immer und immer wieder repariert und zum Laufen gebracht werden. Wahrscheinlich die umweltfreundlichste Lösung überhaupt, wenn man bedenkt, wieviel Umweltverbrauch und Klimabelastung bereits nur die Herstellung eines KFZ benötigt, und die eines eKFZ sogar noch viel, viel mehr als die eines Verbrenners. Deshalb brauchen eKFZ eben 180.000 Kilometer, bevor sie auch nur den Rückstand an Umweltschaden aufgeholt haben, der während ihrer (der eKFZ-) Herstellung entstand, aber dann ist die Batterie defekt. Das teuerste und umweltschädlichste Bauteil eines eKFZ. Hurra!

Die “normale” Rolle Deutschlands im Weltgeschehen wäre nun, als “Land der Dichter und Denker”, die sensationellen Durchbrüche in der Akku-Technologie zu erzielen, wie z.B. die Natrium-Ionen-Akku-Technologie, die aber anderswo erfunden wurde und gebaut wird. Unsere Unis sind nicht mehr, was sie mal waren. Und was die Versorgung mit Energie angeht, die deutsche Erfindung Dual-Fluid-Reaktor, ein Atomkraftwerkstyp, der sehr sicher ist und als Brennstoff sogar Atommüll verwenden kann, allein mit dem Atommüll, den Deutschland derzeit hat, könnte man damit die nächsten 700 Jahre den (derzeitigen) Strombedarf in BRD decken, diese Erfindung bekam keine Zulassung und der Erfinder wurde aus dem Land gegrault, und entwickelt und baut die Dual-Fluid-Technologie nun anderswo. “Land der Dichter und Denker”, das war einmal, zurück in die Steinzeit heißt die Parole, welche unsere gottgesandten Führer, in der milden Gnade ihrer Weisheit, uns jetzt vorgegeben haben. Wo geht es also hin, nicht nur mit Deutschland, sondern mit ganz Europa? „Deutschland und Europas Zukunft“ weiterlesen

Lebenswissenschaften

Deutschland engagiert sich in weitaus größerem Maße im Krieg in der Ukraine, als die Diskussion zu den 14 Leopard-2 Panzern vermuten lässt. Ohne dass auch nur einmal nach der Perspektive gefragt wurde, werden mehr als 200 deutsche Großwaffen mit Munition für die Ukraine bereitgestellt. Gleichzeitig betreibt die Bundeswehr im Auftrag der Bundesregierung 35 km von der Ukraine entfernt ein Servicezentrum für Großwaffen in der Slowakei. Man kann die Frage nach der Friedensperspektive dieser (und zu erwartender weiterer) Waffenlieferungen stellen, ohne die Position Putins zu übernehmen. Nachdem Frau Merkel im Dezember 2022 ausgeführt hat, dass das Friedensabkommen 2014 von Minsk nur dazu diente, der Ukraine Zeit für eine Aufrüstung zu verschaffen, stellt sich die Frage nach der Perspektive für ein Ende des Leids umso mehr. Es sollte auch nicht unter den Tisch fallen, dass die wohlfeilen Worte westlicher Experten zu Freiheit, Gerechtigkeit und dem richtigen Zeitpunkt für den Einstieg in Verhandlungen das fortdauernde Opfer der Bewohner dieser Gebiete (und der Soldaten dort) beinhalten.

Ein Gastbeitrag von Johannes Kreis
mit freundlicher Genehmigung, vielen Dank!

In der modernen Forschung erforschen wir auf der molekularen Ebene den Ursprung des Lebens und streiten über das Signifikanzniveau von medizinischen Studien. Gleichzeitig werden in der Ukraine einige Millionen Artilleriegranaten verschossen und viele Menschen, Soldaten und Bewohner, sterben oder werden schwer verletzt.

In einem Krieg gibt es keine Gewinner und den Bewohnern in der Region ist es egal, von wem die Granate verschossen wurde, die in das Haus eingeschlagen ist. Nach fast einem Jahr Krieg in der Ukraine kommen in den deutschen Mainstream-Medien, insbesondere dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, weiterhin nur diejenigen zu Wort, deren Glaubensbekenntnis mehr Waffen und noch mehr Waffen ist. Jedoch, schon jetzt geht es um deutlich mehr Waffen, Munition und Ausrüstung als die Diskussion zu den 14 Leopard-2 Panzern vermuten lässt. Wo ist die Diskussion zu der Perspektive? „Lebenswissenschaften“ weiterlesen

Wie Amerika die Nord-Stream Pipeline ausschaltete //mit Updates

https://seymourhersh.substack.com/p/how-america-took-out-the-nord-stream

»Biden’s decision to sabotage the pipelines came after more than nine months of highly secret back and forth debate inside Washington’s national security community about how to best achieve that goal. For much of that time, the issue was not whether to do the mission, but how to get it done with no overt clue as to who was responsible.«

“Bidens Entscheidung, die Pipelines zu sabotieren, kam nach mehr als neun Monaten streng geheimer Debatten innerhalb der nationalen Sicherheitsgemeinschaft in Washington darüber, wie dieses Ziel am besten zu erreichen sei. Die meiste Zeit über ging es nicht um die Frage, ob die Mission durchgeführt werden sollte, sondern darum, wie sie durchgeführt werden konnte ohne dass klar war, wer dafür verantwortlich war.”

Da haben Sie es, die vollständige Offenlegung der Militäroperation, mit der die USA den eigenen Verbündeten BRD angegriffen haben. Komplett mit Planung, Technik, Geräten, Einsatz und Fernzündung. Die USA haben gemeinsam mit Norwegen die Nord Stream-Pipelines gesprengt, unter weiterer, allerdings untergeordneter, Beteiligung von Dänemark und Schweden, die “nur” wissentlich weggesehen haben. Mit allen technischen Details, dem Anforderungsprofil, Hindernissen während der Durchführung, sowie vielen äußerst vielsagenden Statements der US-Regierung. Das Interesse von Norwegen lag übrigens darin, dass es nach der Sprengung der Pipelines mehr seines eigenen Gases würde exportieren können; außerdem wäre ohne die Mitwirkung von Norwegen der Plan nicht durchführbar gewesen, der Anteil Norwegens an der konkreten Durchführung könnte sogar den dsbzgl. Anteil der USA übertreffen.

Seymour Hersh ist ein weltbekannter und äußerst renommierter Investigativ-Journalist, der weltweit höchstes Vertrauen und Anerkennung genießt, und vor allem durch seine Aufdeckung des Massakers von My Lai bekannt ist. Dieses Massaker der US-Armee im Vietnam-Krieg ist eines der schrecklichsten der Geschichte, es steht in der Tradition von Babi Jar. Ein irre gewordener Oberst befahl, als Rache für irgendwas, ein ganzes Dorf von vietnamesischen Bauern dem Erdboden gleich zu machen. Greise wurden lebendig verbrannt, Frauen zu Tode vergewaltigt, Babys zerstückelt. Bis auf den letzten Mann schlachteten die US-Soldaten jeden ab, der in dem Dorf war, und zündeten es dann an. Seymour Hersh hat diesen unfassbaren Skandal 1969 aufgedeckt. Er hat außerdem 2004 den Folterskanal der US-Besatzungsstreitkräfte im Irak im Gefängnis von Abu Ghraib öffentlich gemacht, auch das ging um die ganze Welt.

Nun hat Hersh von seinen Quellen im tiefen US-Staat alle Details zur Sprengung von Nord Stream erhalten, und ich denke, dass könnte der größte “Scoop” seines Lebens werden. Dass die Amerikaner ihre Feinde massakrieren, und ihre Kriegsgefangenen foltern, das ist schlimm, aber das muss man als “Umstände des Krieges” für viele Reiche und viele Kriege annehmen, so traurig das auch ist. Doch dass eine Armee die eigenen Verbündeten geheim angreift, das dürfte sogar in der Geschichte der schrecklichsten Kriege ein Novum, oder zumindest die absolute Ausnahme, sein.

//Update: Weltweit wird berichtet, nur in Deutschland nicht. Heute, einen Tag nach der Veröffentlichung von Hersh, verdichten sich außerdem die Hinweise, dass Scholz vor dem Militärschlag von den USA informiert wurde und somit, mindestens durch Schweigen, Mittäter war. Der Regierungschef eines Landes autorisiert unter Geheimhaltung fremde Streitkräfte zu einem äußerst schweren Kriegsakt gegen das eigene Land, mit der Folge der Zerstörung der eigenen Industrie, auch das dürfte einzigartig in der Geschichte sein. Oder wird das die Ausrede der USA? “Die Deutschen waren doch einverstanden”? Für Scholz kam es ja auffallend passend, denn zu dieser Zeit gab es eine sehr starke Protestbewegung, welche die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 forderte; diesen Protesten war nach dem Anschlag die Grundlage entzogen.

//2. Update: Hersh wird vorgeworfen, dass er sich nur auf eine Quelle stützt. Doch auch Woodward und Bernstein hatten bei der Aufdeckung des Watergate-Skandals nur eine Quelle (“Deep Throat”) im tiefen Staat. — Außerdem wurde der Abwurf der Sonar-Boje, welche der Fernzünder für die Sprengsätze war, beobachtet und ist bewiesen.

Der Artikel von Seymour Hersh ist sehr lang, für diejenigen unter Ihnen, für die er im englischen Original zu mühsam ist, habe ich eine deutsche Übersetzung erstellt. Sie erhalten sie mit einem Klick auf “weiterlesen”. „Wie Amerika die Nord-Stream Pipeline ausschaltete //mit Updates“ weiterlesen

Schwere See voraus

Sie beobachten vielleicht auch die in den Lügenmedien betriebene Suche nach der Ursache der eingetretenen großen Übersterblichkeit in allen Ländern der Welt, bei der (Suche) es nur eine Regel gibt: Es darf alles dafür verantwortlich gemacht werden, dass plötzlich so viele Menschen weit vor ihrer Zeit sterben, nur die mRNA-Injektion nicht. Gartenarbeit, Schneeschippen, Vidospiele, glückliche Momente, spannende Krimis, sonstwas, alles wird als Erklärung angeboten, nur die naheliegendste, dass das Massensterben nach der globalen mRNA-Kampagne begonnen hat, und diese folglich der wahrscheinlichste Ursachen-Kandidat ist, diese Idee darf man in den Systemmedien auf keinen Fall aussprechen.

Sie werden wissen warum. Mit “Sie” sind übrigens sowohl Sie, geschätzter Leser, als auch “sie”, die Mitarbeiter der Lügenmedien, gemeint. Der mRNA-Feldzug ist ein weltweiter Biowaffenangriff auf die Menschheit mit (unter anderem) dem Ziel des milliardenfachen Massenmords, die Besitzer der öffentlich-rechtlichen Keifmedien lassen es freilich nicht zu, dass diese Wahrheit in ihren Medien erscheint, denn diese Besitzer sind die Täter des milliardenfachen Massenmords und von vielem Solchem mehr.

Zurück zu der Frage, was alles angeblich, laut den Systemmedien, neuerdings Herzinfarkte verursachen würde. Neulich las ich, dass nun auch Paracetamol in diese Liste des Absurden aufgenommen wurde. Ich selbst nehme keine Kopfschmerztabletten, lieber habe ich drei Tage Kopfschmerzen, aber Paracetamol ist das meistverwendete Medikament der Welt. Deshalb finde ich es überraschend, dass die Riege der Täter zu einem solchen Zug greift. Mal angenommen, Paracetamol würde tatsächlich (so viele!) plötzliche Tode verursachen, was heißt das eigentlich, wenn etwas derart Gefährliches schon so lange am Markt ist, und das meistverwendete Medikament der Welt? Die Eigentümer der Pharmafia und der Keifmedien, und die Generäle hinter dem Biowaffenangriff sind die gleichen Leute, das ist in diesem Zusammenhang wichtig. Mit anderen Worten: Wenn die Herrscher soviel Paracetamol verkaufen, und es macht Herzinfarkte, warum sollten sie nicht auch mRNA verkaufen, und das tut das Gleiche? Und wenn sie solche Produkte verkaufen, die wissentlich und vorsätzlich eine große Menge Menschen töten, Paracetamol oder mRNA, dann ist es doch bewiesen, dass unsere Herrscher größenwahnsinnige Massenmörder sind, denen unser Wohlergehen und sogar unser Leben vollkommen egal sind. Mithin, Paracetamol als Auslöser der Übersterblichkeit ins Spiel zu bringen, wo man selbst Besitzer der Hersteller nicht nur davon (Paracetamol), sondern auch des wahren Todesmittels, nämlich mRNA, ist, das ist ein Verzweiflungszug, der mit hohem Risiko behaftet ist, und er zeigt, dass die herrschende Kabale des Satans bereits in sehr schwere See geraten ist, wo doch der Sturm der Milliarden Seelen noch nicht einmal angefangen hat.

Pharma-Insider packt im ZDF aus

Wenn es krank macht, wird es beworben; wenn es gesund ist, wird es verboten. Denn wenn Sie krank sind, wird die Pharma-Industrie reich – wenn Sie gesund sind, sind Sie eine Gefahr für die satanischen Menschenfeinde in den Regierungen. Aber nun, so ist es eben, das Leben in der NWO (Nazi Welt Ordnung).

Der mit dem Dämon tanzt

Deutschland liefert 14 Leopard2- und 88 Leopard1-Panzer (//Update: Reihenfolge der Panzertypen war falsch //2. Update: Inzwischen will man “mehr als 100” Leopard1 liefern, das mit der 88 wurde wohl doch zu peinlich) an die Ukraine, nachdem es von den USA, wie üblich, komplett verkohlt wurde. Die USA hat nämlich Abrams-Panzer zugesagt, und damit Scholz das letzte Hindernis genommen, endlich Panzer liefern zu können. Nur dass die Abrams-Panzer ein Jahr Lieferzeit haben. Ällabätsch. Aber egal, Scholz wollte es eben unbedingt, und da hat Biden mit ihm ein bisschen Theater gespielt, damit keiner sagen kann, Scholz und Baerbock seien Nazis. Die Leopards waren schon Wochen vorher auf dem Weg an die Grenzen, aber in den Zeitungen dieser Tage steht eben nur noch, was wir denken sollen, nicht mehr, was ist.

Die 14/88 Botschaft wurde von den Russen sofort verstanden. Sie wissen vielleicht, warum CDs auf Nazi-Konzerten 14,88€ kosten? “Auf Deutschland Hallo Hölle”. (Nach den Stellungen der Buchstaben im Alphabet, A=1 D=4 HH=88; mehr zum Nazi-Code 1488 bei Wikipedia). Man bekommt kein Kennzeichen mit 88 drin, verboten, aber Hallo Hölle schreien in Richtung der Russen, wenn man den Ukronazis Panzer liefert, das ist Regierungslinie.

Irgendwie aber nur konsequent. Joschka Fischer gab es für den Jugoslawien-Krieg zu, Boris Johnson für den zweiten Irak-Krieg 2003: Der Westen überfällt dauernd in flagranter und rabiater Verletzung des Völkerrechts andere Länder, denn er steht unter der Regie von habituellen Völkerrechtsverbrechern. Und warum sollten die nicht Hallo Hölle schreien.

Nun meinen Sie vielleicht, ich wolle mich auf die Seite Putins schlagen. Na klar, der denkt sich, wenn der Westen ständig völkerrechtswidrige Kriege führt, laufend irgendwelche Länder, wie Irak, Afghanistan, Libyen, Yemen, Syrien u.v.m. verwüstet, dann darf ich das auch. Aber das ändert nichts daran, dass auch Putin völkerrechtswidrig gehandelt hat. Weil nämlich auch Russland unter der Regie der selben Völkerrechtsverbrecher steht. Und eben jene wollen aktuell einen Humanozid – eine globale Keulung der Menschheit mit Milliarden von Toten. Und weil die Covid19-mRNA-Vergiftungskampagne zu früh aufgedeckt wurde und deshalb viel weniger Menschen ermordet hat, als von der Regie gewünscht, kommt ein Krieg gerade recht, und deshalb wird er dem Westen, und Putin auch, befohlen. „Der mit dem Dämon tanzt“ weiterlesen

Planetenzerstörer bei der Arbeit

Via ArgoNerd. Laut Stern erhält Brasilien von der BRD für seine Klima-Versprechen bzw. seinen Agenda 2030 Gehorsam 200 Millionen Euro, die unsere Senioren in den Mülleimern der Städte gesammelt haben. (Wobei der Stern freilich nicht sagt, woher das Geld kommt, diese Information erhalten Sie exklusiv von mir).

— In Ergänzung zu meinem gestrigen Artikel.

It’s the economy, stupid

Unerklärliche gesundheitliche Probleme in Unterhaltung und Sport, Quelle Bitchute

Es sind die Stars und Sternchen, bei denen man es nicht verbergen kann. Denn bei ihnen geschieht es live auf der Bühne, beziehungsweise muss mindestens berichtet werden. Solche Video-Collagen gibt es mittlerweile sehr viele, falls Sie mehr wissen wollen, muss ich Sie auf Telegram verweisen, es ist mir unmöglich, der Flut dieser Collagen hinterherzukommen. Ich habe übrigens selbst auch einmal eine solche Collage erstellt, falls es Sie interessiert: Der Preis des Gehorsams.

Ich muss bei all diesen Zusammenstellungen immer an die denken, die man nicht kennt. Denn auch wenn es heutzutage eine riesige Zahl von mehr oder weniger prominenten Menschen gibt, es gibt noch viel, viel mehr, die nicht im Licht der Öffentlichkeit stehen. Wenn ein Moderator vor der Kamera live zusammenbricht, dann brechen zur gleichen Zeit 50 Menschen zusammen, für die es keine Schlagzeile und keinen Fernsehbericht gibt. Falls 50 überhaupt reicht.

Es ist ein globaler Genozid. Und falls Sie das noch nicht gemerkt haben, mein Beileid. Sie befinden sich in sehr großer Gefahr, bitte passen Sie auf sich auf. Die Eliten (des Bösen) keulen die Menschheit, dazu geistern verschiedene Zahlen umher, 500 Millionen, 1 oder 2 Milliarden Restbevölkerung sollen überleben dürfen. In Anbetracht der Dimension macht das aber keinerlei Unterschied – wir reden über Leute, die mindestens 6 Milliarden Menschen ermorden wollen. Aber ich glaube, es macht sehr wohl einen Unterschied, warum besagte Eliten soviele Menschen schlachten wollen. Warum in Dreiteufels Namen sollte man so etwas tun wollen? Und: Vielleicht rettet es unser Leben, wenn wir es wüssten? „It’s the economy, stupid“ weiterlesen

Niemals wieder ist jetzt global

https://live.childrenshealthdefense.org/chd-tv/events/never-again-is-now-global/

Vera Sharav, Holocaust-Überlebende und Bürgerrechtsaktivistin, engagiert sich schon sehr lange für die medizinische Aufklärung, seit ihr Sohn vom Ärztekartell getötet wurde. (Näheres dazu im Film). Natürlich hat sie auch gegen den Corona-Wahnsinn in vielen öffentlichen Auftritten unmissverständlich Stellung bezogen. Für ihre klare und mutige Sprache bei diesen Veranstaltungen, die auch in Deutschland stattgefunden haben, will der deutsche Staat sie wegen Volksverhetzung bestrafen, sie hätte den Holocaust relativiert.

Veras Antwort auf diese ungeheuerliche Geschichtsvergessenheit der deutschen Justiz ist der Film “Never again is now global”, der gerade bei CHD von Robert F. Kennedy, jr. in einzelnen Teilen erscheint (heute der dritte Teil, insgesamt 5 Teile). Ich habe bisher (freilich) nur die ersten beiden Teile gesehen, aber ich kann Ihnen schon jetzt diese Dokumentation uneingeschränkt empfehlen.

Vergleichen ist nicht gleichsetzen, das sagen in diesem Film sehr viele Holocaust-Überlebende und ihre Nachkommen, und es wird übrigens auch außerordentlich scharf Kritik an den Zuständen in Israel geübt. (Prof. Bhakdi sollte sich den Film unbedingt ansehen, er findet darin eine Widerlegung der ekligen Anschuldigungen der deutschen Justiz, auch Bhakdi soll ja wegen Volksverhetzung vor Gericht).

Klar und präzise zeigen Vera und ihre vielen jüdischen Mitstreiter auf, dass die Methoden, Strategien und Ziele seit den Nazis immer noch die gleichen sind. Auch wenn das Bild des Massenmords in unseren Tagen ein anderes ist, die Mörder und Räuber im Hintergrund sind noch immer aktiv und haben sich nicht geändert, immer noch wollen sie Eugenik und Genozid. Gerade dazu, wer Hitler finanziert und aufgerüstet hat, und warum, bietet Ihnen die Dokumentation viele Hinweise für die eigene vertiefte Recherche. Dabei werden Sie, glaube ich, nicht nur finden, dass dieselben Leute immer noch an der Macht sind, sogar seither noch mächtiger geworden sind. Sondern auch etwas, das meiner Meinung in Veras Film (bisher) leider fehlt, nämlich, dass die verbrecherischen Clan-Strukturen hinter Hitler und Fauci weit, weit älter sind als nur 90 Jahre. Ich denke, das sind Jahrtausende und geht zurück bis nach Mesopotamien. Aber vielleicht greift Vera das noch auf in den Teilen, die noch nicht verfügbar sind.

Vera wurde als Kind von ihrer Mutter aus dem KZ gerettet, weil sie Vera als Waisenkind ausgab. Veras Mutter starb später im KZ, aber Vera kam auf einen Kindertransport nach USA. Im Hafen sollte sie auf das Schiff mit den Waisenkindern, aber sie weigerte sich strikt – sie wollte unbedingt auf ein anderes Schiff, auf dem eine Familie war, mit der sie sich angefreundet hatte (diese Familie hat sie später auch adoptiert). Sie schrie und weinte solange, bis man ihr ihren Willen ließ, sie weiß bis heute nicht warum die Bewacher aufgegeben haben. Jedenfalls, das andere Schiff mit den 500 Waisenkindern wurde nach Abfahrt von den Alliierten mit Torpedos angegriffen, es sank, und alle Kinder auf diesem Schiff starben. Vera sagt, damals, mit schon 5 Jahren, hat sie gelernt, dass sie immer auf die Stimme ihrer Seele hören und ihr folgen muss, egal was die anderen sagen.

(Hinweis: Der Film ist bisher leider nur in Englisch verfügbar, eine deutsche Version ist aber angekündigt.)

//Ergänzung: Nun habe ich den dritten Teil gesehen, und tatsächlich, es wird präzise die globale Macht- und Besitzstruktur benannt, bis hin zu den jahrtausendealten Clans im Hintergrund, mit deren Namen und Gesichtern. — Sie sagten, dass es “notwendig”, und dass es “für das Gute” ist, und sie sagen es seit Jahrtausenden und sagen es noch immer. So trieben sie die Juden in die Viehwaggons und die ganze Welt in die Nadel. Und diese “sie”, wie sie mittlerweile nackt vor der Welt stehen, eben die sind, in der Summe der bekannten und der unbekannten Mitglieder, die Kabale des Satans, denn sie sind böse wie der Höllenfürst selbst.

You are olreddy eating ze bugs

Dr. vet. Sylvia Limmer (AfD), Abgeordnete zum Europa-Parlament, zeigt auf wie die allgegenwärtige Bewusstseinskontrolle funktioniert.

Ich empfehle Ihnen das Video wirklich sehr zur Ansicht, vorab eine kurze Zusammenfassung: Insekten im Essen sind in der EU bereits seit 2021 erlaubt, und werden auch schon längst kontinuierlich einer unüberschaubaren Vielzahl von Produkten beigemischt. Wer also die Zutatenliste nicht schon längst ganz genau studiert und die kryptischen Bezeichnungen nachschlägt, oder offene Waren kauft, z.B. beim Bäcker, hat die Probleme mit Schadstoffen und Erregern (Dr. Limmer führt es detaillierter aus) schon längst.

Erst als die Bild-Zeitung eine weitere Eskalation der betreffenden Verordnung (zu Insekten im Essen) im Januar 2023 thematisierte, brach ein Riesensturm in der Öffentlichkeit aus. Dr. Limmer versucht jedoch seit bereits zwei Jahren alles, um die Öffentlichkeit zu informieren, aber davon hat natürlich niemand (auch ich nicht) je etwas gehört, weil Frau Dr. Limmer in der AfD ist. (Meine Meinung).

Sehr aufschlussreich ist auch, was sie über Tierschutz und Haltung der Insekten erzählt. Dies, sowie die enormen Gesundheitsrisiken reichen ganz bestimmt, dass die weit überwiegende Mehrheit der Menschen, ob vegan, vegetarisch oder omnivorisch, sich das Zeug nicht einpfeifen will. “Insekten sind Weltmeister im Speichern von Umweltgiften in ihren Fettkörpern”, Mahlzeit.

7 weitere Anträge für Insekten liegen bereits bei der EU vor und warten auf die Genehmigung. Gott schuf uns nicht als Vieh, aber die Mächtigen wollen es aus uns machen. Mit aller Gewalt – Gift im Essen ist da zwar nur eines der kleineren (der vielen!) Probleme bzw. Mittel, aber wie die Bild-Zeitung bewiesen hat, gemahlene Käfer sind immerhin empörungsfähig. Zwangsrekrutierte Jugendliche und alte Männer in der Ukraine hingegen regen niemanden auf, selbst wenn das gegen ethnische Ungarn geschieht, und Ungarn bei der EU dafür um Hilfe und Beistand ruft, aber jeder, auch die EU, das völlig ignoriert. Wir werden gesteuert und manipuliert, auf allen Ebenen, aber besonders auf der Ebene unseres Bewusstseins. Übrigens, wenn Sie wissen möchten von wem (wir gesteuert werden), bei Rubikon ist am 28. Januar ein sensationeller Artikel erschienen, der sehr viel Licht in diese Frage bringt: “Die Truman Show”.

Kommissarische Faulheit

https://reitschuster.de/post/der-great-reset-was-wirklich-dahinter-steckt/
(Lokale Kopie)

Boris Reitschuster präsentiert einen Vortrag von Carlos A. Gebauer bei der Atlas-Initiative, mit dem Titel “Was ist der Great Reset”. Der Vortrag ist tatsächlich sensationell, ich schließe mich der Bewertung von Herrn Reitschuster völlig an.

Sie kennen Carlos Gebauer vielleicht aus der RTL-Gerichtsshow “Das Strafgericht”, in welcher er einen Anwalt mimte, aber Herr Gebauer ist auch im echten Leben ein Anwalt mit profundem juristischem und historischem Wissen. Und die Einsichten, die er damit aus der Agenda 2030 (wie Schwab vom WEF sie beschrieben hat im Juni 2020 in seinem Buch “Covid19: The Great Reset”, zu deutsch “Covid19: Der große Umbruch”) gewonnen hat – diese Einsichten von Herrn Gebauer zum “Great Reset” sind, wie gesagt, sensationell.

Wir Menschen haben das Problem, dass wir die Dinge immer vom Ende her denken wollen. Aber was, wenn es kein Ende gibt? Oder das Ende irrelevant für das tatsächliche und aktuelle Geschehen ist?

Nehmen wir an, da sei eine Stadt, und in ihr ein Mörder. Ein Frauen-Serienmörder. Soll der Herr Kommissar in seinem Stuhl sitzen und sagen “Also bevor ich nicht weiß, wie der letztendliche Täter heißt und wie präzise er aussieht, vielleicht war es die verkorkste Sexual- und Moralerziehung in der Kindheit – bevor ich das nicht ganz genau weiß, fange ich nicht an zu ermitteln”? Sie finden gewiss auch, dass das die falsche Einstellung wäre, weder für einen Mord einer Serie, noch für die (weiteren) Täter, die nach einem Täter noch kommen könnten.

Sehen Sie, der “Great Reset” ist real, er findet vor unseren Augen statt, und er folgt einem Muster von Sparta über Rom, Byzanz, Georgia, Kambodscha und viele mehr (Carlos Gebauer erzählt es ausführlicher in seinem Vortrag). Und die Frage, wer die Verbrecher (hinter dem “Great Reset”) sind, sollte doch erst einmal zweitrangig sein. Vorrangig gilt es, Spuren zu sichern, Zeugen zu vernehmen, Beschattungen durchzuführen, all das. Aber wir Menschen wollen erst einmal wissen, wer ganz genau die Verbrecher hinter dem “Great Reset” sind, bevor wir uns (vielleicht) gegen unsere Enteignung und Versklavung und Ermordung zu wehren beginnen. Wir wollen das Verbrechen gar nicht ansehen, wenn wir den Verbrecher nicht kennen (oder ihn uns nicht vorstellen können, was auf das Gleiche herauskommt). „Kommissarische Faulheit“ weiterlesen

Kontrollplattform der Oligarchen

Quelle Video: https://stopworldcontrol.com/de/uno/

Călin Georgescu, ehemaliger Präsident des “Club of Rome” in Europa und langjähriges hochrangiges Mitglied der UN, packt aus. Mehr Konsum, mehr Krieg, das ist alles worum es in diesen Betrügervereinen geht – als Philanthropen getarnte Oligarchen benutzen, quälen und schlachten die Menschheit als ihr Vieh; und alle Politiker sind Angestellte der Ultrareichen und führen nur deren teuflische Befehle aus. Bitte beachten Sie dazu auch diesen Beitrag auf AGBUERE.

Bauernschlaue Gedankenspiele

Angenommen, es gäbe eine kleine Gruppe, die würde beschließen, dass sie 90% der Menschen töten, und die verbleibenden 10% genetisch modifizieren will.

Bitte nehmen Sie es als Gedankenspiel, falls es Ihnen schwerfällt, sich eine solche Gruppe mit solcherart Beschlüssen vorzustellen. Es gibt zwar sehr viele Hinweise für die Existenz einer solchen Gruppe, und auch für die Existenz besagter Beschlüsse – Mitglieder dieses Elitenkults, wie z.B. Schwab, Gates, Harari, Rockefeller und viele mehr, haben in einer unüberschaubaren Flut von öffentlichen Äußerungen schon seit bald 50 Jahren wieder und wieder gesagt, dass 90% der Menschheit überflüssig sei, und was haben die aus dieser – falschen oder richtigen, egal – Überzeugung eigentlich für Ziele abgeleitet?

Hinzu kommt, “klein” in Bezug auf die Menschheit, also 8 Milliarden, das (klein) ist doch auch ein paar Hunderttausend, und sogar Millionen. Wenn Sie überlegen, 0,01% von 8 Milliarden, das sind 800 Tausend. Das wäre, in Bezug auf die Gesamtbevölkerung, eine sehr kleine Gruppe, andererseits, diese 800 Tausend (der Reichsten der Reichen) besitzen mehr als alle anderen 99,99% zusammen, sprich, diese kleine Gruppe wäre schlagkräftiger als der ganze Rest.

Und halten Sie es, in unserer heutigen Zeit, für unmöglich, eine Gruppe von 800 Tausend zu organisieren? Bedeutet, dass es sie gibt, und dass sie gemeinsame Ziele formulieren kann? Die SPD hatte 1990 ca. 940.000 Mitglieder! Na klar würde das gehen. (Anmerkung: die Mitgliederzahl der SPD ist aber seit den 1990ern stark gesunken und liegt derzeit bei nur mehr knapp 400.000).

Aber egal, wie gesagt, bitte nehmen Sie es trotzdem gerne nur als Gedankenspiel, denn mir geht es um etwas Anderes. Also, da wäre diese Gruppe, und die will 7 Milliarden Menschen töten und 1 Milliarde genetisch modifizieren. Wie macht sie das? Nochmal, unter der Prämisse, dass es diese Gruppe gibt und sie diese Ziele hat. Und freilich, dass sie über genetisch verändernde Stoffe verfügt, auch das selbstverständlich vorausgesetzt. Wie, auf welche Weise und mit welchen Mitteln, könnte man eigentlich 7 Milliarden Menschen töten und 1 Milliarde dauerhaft genetisch ändern? Geht das überhaupt? „Bauernschlaue Gedankenspiele“ weiterlesen

Die Last der Geschichte

Quelle Video https://www.youtube.com/watch?v=oVMKtk0rUMk

Ein außerordentlich sehenswertes Video von Imad Karim. Er ist vor über 40 Jahren aus dem Iran geflohen, und jetzt holt ihn das, wovor er geflohen ist, in Deutschland ein.

Karim äußert in diesem Video auch sein Unverständnis darüber, warum die Deutschen all das mit sich machen lassen, warum sie wie willige Schafe klaglos in ihr Ende gehen. Aber das ist keine Frage, die nur die Deutschen betrifft. Sie betrifft die gesamte weiße Rasse (kaukasisch bzw. neuerdings europid ist der Fachausdruck). In USA, GB, Europa, Australien, Neuseeland, es passiert überall mit dieser kaukasischen Menschenart. Und die Frage, warum die Weißen sich nicht wehren, die ist leicht zu beantworten: Aus Selbsthass. Die Weißen begehen Suizid, weil sie sich selbst verachten.

Ich lasse zunächst beiseite, wie es kommt, dass die Weißen in so großer Selbstverachtung gefangen sind, und widme mich der Frage, ob denn ein solcher Hass begründet wäre. Es gibt ja Leute, die hassen sich selbst nicht, hätten aber wirklich allen Grund dazu, mRNA-Gentech-Mörder oder -Handlanger zum Beispiel. Was also kann Grund genug sein, sich sogar auslöschen zu wollen? „Die Last der Geschichte“ weiterlesen