Erfundene Angstmache ohne jede wissenschaftliche Grundlage

https://rumble.com/v4k2ij6-climate-the-movie-the-cold-truth.html
(Sicherungskopie)

»It’s clear it’s now a cult, completely divorced from science.«
»Global warming is like the perfect problem that government can get involved in to grow the influence of government.«

“Es ist klar, dass es sich inzwischen um eine Sekte handelt, die völlig von der Wissenschaft abgekoppelt ist.”
“Die globale Erwärmung ist das perfekte Problem, in das sich die Regierung einmischen kann, um ihren Einfluss zu vergrößern.”

Die Dokumentation “Climate The Movie” kommt bereits kurz nach Erscheinen unter heftiges Feuer. Kein Wunder, der billionenschwere Klimabetrug wird darin mit einer Vielzahl von unbestreitbaren Fakten und grundsoliden wissenschaftlichen Erkenntnissen vollständig zerstört. Falls Sie kein Englisch sprechen, ich habe bei Happy Scribe eine deutsch untertitelte Fassung für Sie gekauft, das sind aber automatische Untertitel und die Qualität ist solala, leider habe ich im Moment nicht die Zeit, das stundenlang zu lektorieren.

Die Klima-Jünger stellen sich ja immer gerne als “Anti-Establishment” dar, und es ist mir eines der größten Rätsel unserer Zeit, wie man glauben kann, man sei gegen die Oligarchie, wenn man doch für genau das protestiert, was UN, WHO, Weltbank, und jede andere Globalisten-Organisation propagieren und mit riesigen, unvorstellbar großen Geldsummen durchsetzen wollen. „Erfundene Angstmache ohne jede wissenschaftliche Grundlage“ weiterlesen

Wenn zwei sich streiten

“Es ist nicht rechts gegen links, sondern unten gegen oben”, vielleicht haben Sie das schon einmal gehört. Und obwohl sich diese Wahrheit, würde ich meinen, unmittelbar erschließt, lohnt es sich, ein wenig genauer hinzusehen.

Was ist “links”? Was ist “rechts”? Ursprünglich bezog sich das nur auf die Sitzordnung im Parlament. Wo genau, in welchem Parlament, das anfing, entzieht sich meiner Kenntnis, aber irgendwann hat es sich irgendwo eingebürgert, dass die progressiven Parteien links saßen, und die konservativen rechts. Also, mehr als eine Konvention ist das nicht, könnte genausogut andersrum sein. Und insofern ist rechts vs. links eine völlig uninteressante Gegenüberstellung.

Es geht vielmehr um grundlegende politische Primärziele. Links, das ist der Schutz der Schwachen. Rechts, das ist das Bewahren der Ordnung.

Ich möchte es bewusst vermeiden, eine politische Ideologie zu assoziieren. Meiner Meinung hat der Sozialismus, die weichgespülte Variante des Kommunismus’, das linke politische Primärziel nur gekapert und benutzt es, um eine totalitäre Herrschaft etablieren zu wollen. Das ist auch dem rechten politischen Primärziel schon passiert, aber solche Unterwanderungen haben nichts mit der eigentlichen Legitimität der Ziele zu tun.

Denn beide grundlegenden politischen Strömungen spiegeln nur naturgesetzliche Wirklichkeit wider. Überall in der Natur helfen die starken Mitglieder einer Spezies den schwachen dieser Spezies. Und überall in der Natur versucht das Leben, erfolgreiche Strategien zu bewahren und weiterzugeben. Das ist ja zum Beispiel das Geheimnis der Evolution, welche das Leben erst entstehen lässt.

Bedeutet, es gibt überhaupt keinen Gegensatz zwischen den Zielen der beiden politischen Lager. Beide verfolgen einen richtigen Ansatz. Sie mögen unterschiedlich gewichten, aber vollkommen legitim sind beide. Woher also rührt der Streit? „Wenn zwei sich streiten“ weiterlesen

Selbst-assemblierende Nanopartikel

Ach, wie man die Impf-Skeptiker verlacht und verspottet hat, als die ersten Videos herauskamen, in welchen man sehen konnte, was die mRNA-Gülle im Blut anrichtet. Hier sind Beispiele: Video1, Video2, Video3, Video4. Seltsame Strukturen, die sich zu schaltkreisförmigen Elementen zusammensetzen. Und dann gibt es noch die Bestatter, die weltweit von den gummiartigen riesigen Gerinnseln erzählen, welche sich offenbar auch an den Nanopartikeln in der Gülle organisieren.

Und nun geht Pillyboy her und sagt, “Ja, da sind jetzt viele Nanopartikel unterwegs, viele davon selbst-assemblierend, und damit müssen wir jetzt herumspielen.” Die Menschheit als rechtloser Besitz der Oligarchen, die mit ihr basteln und sie nach ihren Psychopathen-Phantasien umstricken wollen.

Selbst-assemblierende Nano-Technik wird übrigens schon seit mehr als einer Dekade erforscht, lange vor Corona (Beispiel1, Beispiel2, Beispiel3). Und wenn man Gates so zuhört, könnte man auf die Idee kommen, dass es offenbar der einzige Sinn der Impfkampagne war, die Menschen mit Nanopartikeln in großem Stil zu verseuchen, damit man dann mit ihnen “herumspielen” kann.

Deutsche Untertitel von mir, bitte geben Sie das Video weiter.

WARUM?

Aus dem Telegram-Kanal “Ostseekrabbe” https://t.me/ostseekrabbe_mv/741

Warum ist es ausgerechnet jetzt möglich, Proteste in diesem Ausmaß zu organisieren, “nur” weil den Bauern die Abschaffung ihrer Subventionen nicht schmeckt?

Warum hat die breite Masse das größte Menschheitsverbrechen nicht interessiert, als Millionen vergiftet, verletzt und getötet wurden und noch werden?

Warum hat sich bei diesem Massenmord kein flächendeckender Protest organisiert?

Warum hat es die Menschen nicht auf die Straßen getrieben, als Alte und Kranke isoliert und ungetröstet sterben mussten? „WARUM?“ weiterlesen

Die Technologie ist nicht das Problem

Vielleicht mache ich mich damit bei dem einen oder anderen unbeliebt, aber mich stören (im Prinzip) weder digitale ID, noch digitales Geld. Bitte erlauben Sie mir, Ihnen das zu erklären. Immerhin gehören für die Menschen im Widerstand diese Dinge zu den meistgefürchteten Entwicklungen, von denen man annimmt, dass sie die menschliche Spezies vernichten werden.

Und nun, das Potential dazu mögen sie durchaus haben, das will ich gar nicht bestreiten, aber, und das ist der Anlass dieses Beitrags, das ist doch überhaupt nicht so zwangsläufig, wie viele zu glauben scheinen. Genausogut könnte nämlich eine solche Technologie unserer Art zu nie gekanntem Wohlstand und ungeahnten Möglichkeiten der kulturellen Entwicklung verhelfen. Es mag ja ein recht plattes Argument sein, doch es ist nun einmal so: Mit einem Messer können Sie jemanden töten, aber auch etwas Wunderbares kochen. Nicht das Werkzeug ist das Problem, sondern was man damit anfängt.

Ich möchte Ihnen das an einem Beispiel illustrieren. „Die Technologie ist nicht das Problem“ weiterlesen

Tat twam asi

https://childrenshealthdefense.org/defender/young-people-cancer-death-uk-edward-dowd-analysis/

»Teenagers and young people in their 20s, 30s and 40s in the U.K. are dying from rapidly metastasizing and terminal cancers at an unprecedented rate since mass COVID-19 vaccination began, according to a new analysis by Edward Dowd.«

“Laut einer neuen Analyse von Edward Dowd sterben Teenager und junge Menschen in ihren 20er, 30er und 40er Jahren in Großbritannien in einem noch nie dagewesenen Ausmaß an schnell metastasierenden und tödlichen Krebserkrankungen, seit die Massenimpfung gegen COVID-19 begonnen hat.”

(Die gesamte deutsche Übersetzung, von Uncutnews, finden Sie hier.)

Die Daten, dass mit Covid und der mRNA-Injektion eine globale Keulung der Menschheit durchgeführt wurde und wird, bringen mit jedem Tag noch schrecklichere Klarheit in dieses furchtbarste Verbrechen der Menschheitsgeschichte. Es lässt sich nicht mehr bestreiten, sogar die offiziellen Daten der Regierung, die mit Sicherheit noch drastisch geschönt sind, können es nicht mehr verbergen.

Nun haben die Treiber dieser eugenischen Bevölkerungsreduktion zwar wieder und wieder, auf dutzenden, wenn nicht sogar hunderten, von Konferenzen es nachweislich beschworen, dass ihrer Ansicht die Menschheit unbedingt auf die Zahl von 2 Milliarden oder gar nur mehr 500 Millionen Menschen schrumpfen müsste, also 6 oder sogar mehr als 7 Milliarden Menschen sterben sollen, und insofern ist es nicht verwunderlich, dass diese Ultrakriminellen mit der Spritze ein solches Vorhaben betreiben.

Aber warum machen so viele mit? Insbesondere, warum machen die Ärzte mit, viele sogar begeistert? Ich meine, die haben ihren Beruf doch ergriffen, weil sie Menschen helfen wollten, wie kommt es, dass die auf einmal die besten Komplizen dieser entsetzlichen Tat geworden sind? Um das zu verstehen, ist es notwendig, die Geschichte der modernen Medizin und das System, in welchem sie heute ausgeführt wird, zu betrachten. „Tat twam asi“ weiterlesen

Kain tötet Abel immer noch

Für diejenigen, die verstehen möchten, warum so viele orthodoxe Juden gegen die zionistische Politik auf die Straße gehen. — “Deutschland ist ein gutes Land für Juden, aber nicht für diejenigen, die gegen die Politik der israelischen Regierung sind”, sagte ein orthodoxer Jude kürzlich so treffend.

Deutschland will seine historische Schuld abtragen, und lädt stattdessen immer noch mehr Schuld auf sich. Es sind alles Semiten – Araber, Juden, Palästinenser. “Semi”, zu deutsch “halb”, kommt daher, dass jene Menschen gemeint sind, die auf der arabischen Halbinsel leben. Und sollen doch mal alle semitischen Männer die Hosen runterlassen, dann sieht man es sofort, dass die alle eigentlich ein Volk sind. Es ist also ein Bruderkrieg, und wieder macht Deutschland fleißig mit beim Morden von semitischen Frauen, Männern und Kindern.

Vielleicht sagen Sie nun, oh, der (ich) ist für den oder den. Aber wissen Sie, Deutschland finanziert die Juden, und die Palästinenser, und die Hamas ist ein diktatorisches Regime, das seit bald 2 Jahrzehnten keine Wahlen mehr zulässt, und zudem – erklärtermaßen und bewiesen – von Israel gegründet wurde, als Gegengewicht zur PLO. Weiterhin ließ Israel stundenlang die Grenzen sperrangelweit offen, obwohl bei den Hamas-Terroristen sogar eingebettete Journalisten von CNN und Reuters mitliefen, die angeblich mehr wussten als der israelische Geheimdienst. So so. Ach, und übrigens, haben Sie schon gehört, dass vor der Küste von Gaza ein riesiges Erdgasfeld ist? Aber das ist eigentlich nur ein Klacks, der Krieg kostet mehr als es wert ist, doch kennen Sie die billionenschweren Pläne, einen Ersatz-Suez-Kanal zu bauen, der dann durch Israel laufen soll? Und leider gibt es nur einen geologisch geeigneten Ort, um den Kanal beginnen zu lassen in Israel – den felsigen Küstenstreifen von Gaza. Es geht um viel, viel mehr als man uns sagt.

Und für wen soll man da sein, außer für die unschuldigen Frauen, Männer und Kinder auf allen Seiten?

Frontbericht

https://www.alexander-wallasch.de/gesellschaft/ein-bamf-whistleblower-schlug-schon-im-august-alarm-es-interessierte-niemanden

»Diese Bundesregierung hat offenbar ein Interesse daran – und ich wähle diese Worte mit Bedacht – Deutschland an den Rand eines Aufruhrs oder Bürgerkriegs zu führen um dann in einem zwangsläufig darauf folgenden Notstand Anstalten zu unternehmen, die Demokratie endgültig zu beerdigen und über Notstandsgesetze zu regieren. Liebe Leserinnen und Leser, Deutschland ist nicht von außen gefährdet. Der Verfassungsschutz verweigert aber weiter seine geheimdienstliche notwendige Arbeit im Kanzleramt und in den Ministerien.«

Bereits Anfang August hatte sich ein Whistleblower aus dem BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) an Alexander Wallasch gewandt und davor gewarnt, dass das Amt unter der Flut von Migranten zusammenbricht. Der alarmierende Warnruf des Informanten wurde lächerlich gemacht, doch nun schreibt der Chef des BAMF selbst Brandbriefe an das Bundesinnenministerium. Die Reaktion? Der Arbeitsbereich Sicherheit im BAMF soll noch weiter zusammengestrichen werden.

Es ist unser Land. Aber es liegt im Fokus eines unerklärten Vernichtungsfeldzugs. Unsere Regierung besteht aus perfide getarnten feindlichen Agenten, deren Auftrag und Ziel es einzig ist, mit allen Mitteln unsere Heimat zu zerstören. Sie tun dies an vielen Fronten, Einsickern feindlicher Kämpfer, Zerstörung der Wirtschaft mit der sog. Energiewende (es gibt auf der Welt kein einziges reiches Land, das niedrigen Energiebedarf hätte – Wohlstand geht mit Energie einher), und durch das vorsätzliche Vergiften mit Gentech-Gülle.

Aber es geht nicht allein gegen Deutschland. Es ist überall, in jedem Land der Erde. Es geht gegen die Menschheit.

Wo ich hinsehe im Bekannten- und Verwandtenkreis, ist aggressiver Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt, Herzentzündung, Netzhautablösung, und und. Seit mittlerweile 18 Monaten ist die Übersterblichkeit weit über Normal, überall auf der Welt, je mehr irgendwo geimpft wurde, desto höher ist dort die Übersterblichkeit. Auch die Zahl der Lebendgeburten geht global drastisch zurück, und dies ebenfalls korrelierend mit der Impfrate. Man will, dass wir aussterben. Aber man wartet nicht darauf – die Onkologen weltweit schlagen Alarm, ihre Praxen sind überfüllt, und sie haben noch nie so viele Fälle von schnellem Krebs (“Turbokrebs”) bei jungen Menschen gesehen.

Man hat die Seelen unserer Kinder zerstört, sie hinter Maulkörbe gezwungen und ihnen verboten, ihre Freunde zu sehen. Denn das Leben jeder 98-jährigen Oma im Altersheim war wichtiger als das Glück der Kinder, sagte man uns. Doch nun, da tatsächlich Hunderttausende sterben, sogar die Babys im Mutterleib, ist das alles völlig egal, niemand will es untersuchen, und wer es doch tut, wird erbarmungslos zensiert und verfolgt.

Es sind Mörder. Massenmörder. Und sie sind unendlich böse.

Die Gier frisst sich selbst

https://multipolar-magazin.de/artikel/process-2

»Worüber wir heute sprechen, ist in seiner Tragweite kaum fassbar. Aus internen Pfizer-Dokumenten geht hervor, dass im Rahmen der Zulassungsstudie für die Corona-Präparate andere Stoffe getestet wurden, als man später an die Bevölkerung verabreichte. Sie, Herr Schilling, wiesen kürzlich in einem ausführlichen Beitrag darauf hin. Die israelischen Forscher Joshua Guetzkow und Retsef Levi haben den Sachverhalt zuerst öffentlich bekannt gemacht, die beiden haben die Pfizer-Dokumente, die seit längerer Zeit Stück für Stück in langwierigen Verfahren freigeklagt werden, gesichtet und in einem Brief, der im British Medical Journal im Mai dieses Jahres veröffentlicht wurde, den Skandal geschildert. Bislang ohne nennenswerten Widerhall in der Öffentlichkeit. Niemand berichtet.«

Die Pharma-Unternehmen mussten behaupten, dass die experimentelle Gentherapie eine Impfung ist. Denn nur für Impfungen gibt es Haftungsfreistellung, und man wusste ganz genau, wie katastrophal das Nebenwirkungsprofil der neuartigen Technologie ist, brauchte also unbedingt eine Haftungsfreistellung. Hätten die Unternehmen – wahrheitsgemäß – offengelegt, dass die Covid-Spritze ein Medikament ist, und ein Gentherapeutikum noch dazu, hätten zum einen sehr strenge Prüfregularien gegriffen und zum anderen die vollständige Haftung für alle Schäden.

Aber da gibt es einen riesigen Pferdefuß. Bei Medikamenten bezieht sich die Zulassung nur auf das Endprodukt – wie es hergestellt wird, ist egal, das Endprodukt muss nur die Wirkstoffe in der zugelassenen Zusammensetzung enthalten. Bei Impfungen hingegen schließt die Zulassung den Herstellungsprozess ein.

Für die mRNA-Injektion, behauptet als Impfung, gibt es eine Zulassung für ein Herstellungsverfahren, das zwar ein reines Produkt erzeugt, aber teuer und zeitaufwändig ist. Deshalb haben die Pharma-Unternehmen nach der Zulassung für diese Herstellungsvariante 1 auf ein zweites Verfahren umgestellt, das Bakterien das Produkt erbrüten lässt. Wodurch a) massive DNA-Verunreinigungen (bis zu 45%) in die Gülle eingebracht wurden, mit hohen Gesundheitsrisiken wie z.B. Krebs, sowie b) sämtliche “Impfungen” ohne Zulassung waren. Niemand hat wirksam eingewilligt, und jeder Impfarzt hat schwerste Körperverletzungen begangen.

Die Einsamkeit des Exils

https://www.berliner-zeitung.de/open-source/lebenslauf-und-impfnebenwirkungen-wie-haelt-es-karl-lauterbach-mit-der-wahrheit-li.341955
(lokale Kopie)

»Von einer „nebenwirkungsfreien Impfung“ hatte Lauterbach am 14. August 2021 auf Twitter geschrieben. Im „Heute Journal“ räumte er am 12. März 2023 ein, dies sei „eine Übertreibung in einem missglückten Tweet“ gewesen, er habe jedoch „sehr sehr häufig zu den Nebenwirkungen der Impfung Stellung genommen“. Das stimmt, doch wie sahen diese Stellungnahmen aus? Noch am 13. Februar 2022 sagte der Bundesgesundheitsminister bei „Anne Will“ (es ging darum, noch mehr Menschen von der Corona-Impfung zu überzeugen): „Die Impfungen sind halt mehr oder weniger nebenwirkungsfrei. Das muss immer wieder gesagt werden.“ Dabei hatte der am 8. Dezember 2021 als Minister vereidigte Lauterbach bereits zwei Tage nach seiner Berufung deutliche Warnungen zum Thema Impfnebenwirkungen aus Tübingen erhalten. Am 10. Dezember 2021 schrieben die Tübinger Pandemiebeauftragte Lisa Federle und Oberbürgermeister Boris Palmer gemeinsam einen Brandbrief an Lauterbach.“«

Lauterbach wusste bereits sehr früh, dass die Impfung nicht nur nicht nebenwirkungsfrei ist, sondern dass sie bei jungen Menschen (mit ihrem nahe null Risiko von Corona) sogar besonders schwere Schäden hervorrufen kann. Kronzeugen: Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer und die Tübinger Pandemiebeauftragte Lisa Federle. Trotzdem hat Lauterbach öffentlich immer wieder von einer angeblich nebenwirkungsarmen oder sogar nebenwirkungsfreien Impfung gefaselt, und diese völlig wahrheitswidrigen Behauptungen mit einer weiteren frei erfundenen Behauptung verknüpft, nämlich der des angeblichen Schutzes der mRNA-Nadel vor Weitergabe des Virus’ – obwohl diese (mittlerweile bewiesen inexistente!) Eigenschaft damals noch gar nicht untersucht worden war. Dies (die fehlende Untersuchung) ist auch in den Zulassungsstudien offiziell festgehalten und den verantwortlichen Behörden bekannt. Womit zweifelsfrei diese weitere Behauptung (des Transmissionsschutzes) ebenfalls frei erfunden von Lauterbach und anderen gewesen ist. Wenn man etwas nicht beobachtet (untersucht) hat, kann man keine Aussage über seine Eigenschaften treffen, und wer es doch tut, begibt sich ins Reich der Phantasterei. Und dies (bewiesenermaßen zumindest für die Impfschäden) in der Causa Corona auch wider besseres Wissen, also vorsätzlich. Die Öffentlichkeit wurde in beispielloser Weise angelogen und falsch informiert, um maximalen Druck aufzubauen, damit nur ja jeder in die Genbastelnadel geht.

Ich glaube, Menschen, die sich der experimentellen Genbehandlung unterzogen haben, können es nicht wirklich nachvollziehen, wie das damals für uns, die unbeugsamen Standhaften, gewesen ist. Impf dich, oder du wirst sterben! Totaal ungefährlich. Impf dich, oder du wirst andere töten! Totaal ungefährlich, du rücksichtsloses egoistisches Dreckschwein! Und ich saß hier mit einem Teenie in einem Alter, in dem man normalerweise das erste Mal in die Welt hinauszieht und der Freundeskreis und das Beisammensein damit das Wichtigste auf der Welt sind. Weil man nämlich damit beginnt, sich von zuhause abzunabeln. Nun, gottseidank, er hat mir vertraut, und heute ist er mir sehr dankbar. Aber was hat man ihm eigentlich alles gestohlen?

Ich hatte für mich schon recht früh entschieden, dass ich das Risiko der experimentellen Genbehandlung für weit höher als das der Krankheit einschätze, trotz Alter und Vorerkrankung (Keuchhusten zwei Jahre zuvor). Sobald nämlich Ioannides und Streeck unabhängig voneinander bereits im April 2020 festgestellt hatten, dass die Sterblichkeit von Corona höchstens der einer mittelschweren Grippewelle entspricht, war für mich sonnenklar, dass ich auf gar keinen Fall ein hastig zusammengeschustertes Medikament mit einem völlig neuartigen und erstmalig eingesetzten Wirktyp einnehmen werde. Grippen habe ich schon mehrere gehabt, für sowas mach ich mich nicht zum Versuchskaninchen für unbekanntes Zeug. Und das galt gleich dreimal für meinen Jüngsten (der noch bei mir lebt), erst recht sollte der für niemanden Laborratte sein.

Und dann kam eine lange Zeit der Einsamkeit. Wir sind nicht mehr vor die Tür gegangen, haben uns alles, wirklich alles liefern lassen. Was man sich nicht liefern lassen konnte, hatten wir eben nicht, aber heutzutage kann man sich ja wirklich fast alles liefern lassen. Inzwischen erfuhr man, dass über die Tatsache einer experimentellen Genbehandlung vor Injektion jeder vollständig aufgeklärt wurde, dass er an einem Experiment teilnimmt, und sogar (weil er dieses Wissen bestätigte zu haben) den Hersteller der mRNA-Nadel haftungsfrei stellte. Ich war absolut sprachlos, dass es so viele Menschen gab, die derartiges wissentlich mit sich machen ließen. Und uns (mRNA-Verweigerer) verrückt schimpften, und als gemeingefährlich und intellektuell minderbegabt.

Man sagt, wer nicht aus der Geschichte lernt, ist verdammt, sie zu wiederholen. Aber wissen Sie was, wenn einer doch aus der Geschichte lernt – dann ist er dazu verdammt, hilflos mit ansehen zu müssen, wie die (meisten) anderen die Geschichte wiederholen. Man fühlt sich, als wäre man in einem Zug gefangen, dessen Lokführer gerade einen mRNA-Hirninfarkt erlitten hat, und der führerlos auf den Abgrund zurast. Niemand scheint es zu bemerken, und wenn doch einer aufsteht und sagt, um Himmels willen, wir müssen nach vorne ins Führerhaus, dann bringen die anderen ihn rabiat zum Schweigen.

Aber es wird besser. Viel besser sogar. Die Zeit der Einsamkeit ist schon lange vorbei, und Artikel wie der eingangs verlinkte in der Berliner Zeitung sind ein echter Hoffnungsstrahl, dass gerade eine zweite Epoche der Aufklärung heraufdämmert.

Sie tut bitter not.

Das Zeichen des Biests

https://tkp.at/2023/04/26/mrna-pflaster-als-innovation-fuer-naechstes-covid/

»Ein mobiles Gerät soll 2 cm breite Pflaster drucken, das Hunderte winzige Nadeln enthält. Damit soll dann der mRNA-Stoff verabreicht werden, wenn das Pflaster auf die Haut gedrückt wird. Die neue Erfindung sei besonders „für Impfgegner angenehm“, denn das Pflaster sei „relativ schmerzfrei“. Der Drucker ist bereits entwickelt, sagen Wissenschaftler.«

Es ist wohl eines der Dinge, für die so mancher meiner Leser denkt, oh Mann, das ist aber wirklich übertrieben – ich schreibe oft von unserer Zukunft als Biorobotersklave, wie sie die Kabale (des Bösen) für uns plant. Und naja, bitte stellen Sie es sich doch einmal bildlich vor: In einer 15-Minuten-Stadt, der Wecker klingelt und Sie müssen zur Arbeit. Aber zuerst müssen Sie an den Pflasterdrucker und sich das neueste Impfpflaster abholen. Es wird täglich festgelegt von irgendwelchen Autoritäten, was gerade angeblich an gefährlichen Sachen rumginge, und das wird dann nachts als Programm auf Ihren Pflasterdrucker geladen. Dieses Pflaster bewirkt, neben der Einbringung von genverändernden Substanzen, außerdem einen unsichtbaren Barcode unter Ihrer Haut – Mikronadeln tätowieren Sie unter Verwendung eines Enzyms mit dem sinnigem Namen “Luziferase” (Patent von Bill Gates, Geräte dafür bereits verfügbar).

Und falls Sie dieses Tatoo nicht haben, können Sie gar nicht erst vor die Tür. In Ihrer eigenen Haustür ist so ein Luziferase-Leser, und wenn der nicht den aktuellen Code liest, können Sie Ihre eigene Haustür nicht öffnen. Und auch kein Fenster. Naja, bleibe ich eben zuhause, denken Sie vielleicht, aber nun darf Sie auch niemand mehr beliefern … Tja, jede Wette, Sie werden sich das Pflaster aufkleben, außer Sie sind Maximilian Eder und beschließen im Hungerstreik zu sterben, aus Protest gegen die herrschenden Mächte. Jedenfalls, was ist denn da drin, in diesem Pflaster? mRNA-Technologie. Man will also künftig laufend an Ihrer Genetik herumbasteln. Soso. Wozu? Und was lässt sich damit alles in Ihrem Geist und Ihrem Körper anrichten? Was wird sich mit mehr Forschung noch alles damit anrichten lassen?

Es ist auch alles schon fertig, und es hat Milliarden, vielleicht sogar Billionen Dollar gekostet. Das haben die bestimmt nicht aus Jux und Dollerei investiert. Und trotzdem glauben manche, die Kabale wolle keine Biorobotersklaven aus den Überlebenden ihres Corona-Biowaffenterroranschlags machen? Sie ist doch schon längst dabei!

Deutschland auf dem Weg an die Spitze der Umweltverschmutzer

https://ansage.org/migration-der-wohnungsbedarf-macht-jedes-co2-ziel-zur-makulatur/

»Die Klimaprediger glauben selbst nicht mehr an ihre Legenden: Dies war die zwingende Schlussfolgerung, als jetzt die CO2-emissionsfreien AKWs abgeschaltet und dafür ersatzweise die CO2-Schleudern Kohlekraftwerke hochgefahren wurden. Es ist ein erneuter Beweis dafür, dass es die ganze Riege der globalistischen Klimahysteriker mit ihrem Topos vom „menschengemachten Klimawandel“ nicht wirklich ernst meinen kann. Doch auch im Bereich Bauen und energetische Sanierung sind Zweifel angebracht, ob der „Expertenrat für Klimafragen“ noch alle Tassen im Schrank hat: Er klagt diese Woche darüber, dass auch in diesem Sektor die Klimaziele nicht erreicht worden seien – ohne sich zu fragen, warum. Dabei liegen die Ursachen auf der Hand.«

Es ist dies ja eine der scheußlichsten Eigenschaften unserer Zeit, dass ernsthaft Leute rumlaufen und verkünden, es gäbe keine “absolute” Wahrheit, alle Wahrheit sei “relativ”. Und damit sogar noch diskurs-beherrschende Positionen einnehmen. Schließlich, Wahrheit ist weder absolut noch relativ, Wahrheit ist schlicht ein korrektes Abbild oder Verständnis der Wirklichkeit, sonst nichts.

Der Realität ist das doch egal, was wir von ihr halten. Die Sonne geht auf und scheint auf unsere Welt. Ob da Menschen sind, eine Wüste, oder egal was. Die Sonne scheint auf unsere Welt. Was soll daran absolut oder relativ sein? Das sind doch überhaupt keine anlegbaren Kriterien für die Wahrheit. Richtig oder falsch (im Sinne korrekte Wiedergabe und/oder Interpretation der Realität) , das sind die Kriterien, die man der Wahrheit anlegen kann. Absolut und relativ sind doch sogar Begriffe, die einen räumlichen, mindestens zeitlichen Bezug voraussetzen, oder täusche ich mich? Auf jeden Fall aber hat die Wahrheit keinerlei räumlichen und auch keinen zeitlichen Bezug. Ihr einziger Bezug ist, ob sie zu irgendeinem Zeitpunkt irgendwo im Universum den Ist-Zustand der Wirklichkeit richtig wiedergibt.

Die Annahme hingegen, Wahrheit wäre das, woran man glaubt, man müsse das nur fest genug tun – und eben diese Annahme liegt ja dem Konzept der angeblich ausschließlich existierenden relativen Wahrheit zugrunde –, wird zwangsläufig scheitern. Entweder man gründet sein Handeln in der Realität, dann kann das was werden, ansonsten wird es nun einmal zwangsläufig schiefgehen. Man kann mit der Realität keinerlei Kompromisse schließen.

Und eben dies müssen nun die Grünen schmerzhaft lernen. Wenn man mit lauter Glaubenssätzen operiert, die mit der Realität nichts zu tun haben, dann ist man auf einmal die Regierung, die ihre Ziele nicht nur nicht erreicht, sondern sogar extra viel Schaden von dem anrichtet, was zu verhüten man doch angeblich angetreten war. Man muss es leider sagen, ein Land einer Truppe von wirklichkeitsfremden Träumern anzuvertrauen, ist außerordentlich gefährlich. Denn der Realität sind diese Träume völlig egal. Eisberg voraus, wir sinken, sagt Tim Kellner immer dazu.

Oder sind es etwa gar keine Träume, sondern gezielte Sabotage- und Zerstörungsakte im Auftrag einer fremden Macht? Mit dem Ziel der Plünderung und Eroberung? Das ist nämlich, neben dem besagten Wahnsinn, Träume vermöchten die Realität zu verändern, die einzig denkbare Erklärung. Ist die wahnwitzige Klimapolitik weltweit verrückt oder vorsätzlich? Und falls vorsätzlich, zu wessen Nutzen?

WEF allein zu Haus

Dies ist ein Ausschnitt, Quelle und ganzes Video auf Youtube

“BEYOND the Reset” ist ein grandioses Meisterwerk, in welchem Oleg Kuznetsov die Pläne des WEF, bzw. seines sog. “Great Reset”, für die Menschen in eindringlichen Bildern von seltener Tiefe und Wucht darstellt. Bitte vergessen Sie nicht, es sind nicht nur Pläne, wir leben mitten in deren Umsetzung, das WEF dient dabei nur als Propagandastelle der Kabale des Bösen. All das, was Kuznetsov in seiner 3D-Animation zeigt, befindet sich nämlich bereits in der Umsetzung. Ob es CBDC, Absonderungslager, 24h Überwachung, erzwungene Gen-Experimente und so weiter, und so weiter sind, bis ins letzte Detail sind die Dinge, die sein Kurzfilm uns spür- und begreifbar werden lässt, völlig real und haben definitiv die Konsequenzen, die darin gezeigt werden. Und all das gibt es auch schon längst, und man ist längst mitten in der “Markteinführung” bzw. in Wahrheit tatsächlich Marktentführung. Ja, Entführung. Es ist ein Putsch gegen die globale Wirtschaftsordnung, mindestens. Ein paar wenige globale “Player”, die alles besitzen, und sonst niemand mehr irgendwas, und alle anderen sollen dieser Wenigen Sklaven sein, das ist das Ziel. Und exakt so wie in Kuznetsovs Film würde es auch aussehen, wenn die Eliten (des Bösen) mit diesen Plänen durchkommen, und Junge, Junge, wie weit sie schon damit sind. Wollen wir diese Alptraumwelt? Und falls nicht, wann werden wir endlich dagegen aufstehen?

Bitte sehen Sie sich, falls Sie die Zeit dafür finden können, nicht nur obigen Ausschnitt an, sondern auch das ganze Video (Kopie). Es sind nur 24 Minuten und ich verspreche Ihnen, es lohnt sich ungemein. Kuznetsov bleibt auch, trotz seiner erschreckenden Inhalte, am Ende vertrauensvoll und optimistisch in die Zukunft blickend. “Die” (bösen Herrscher) täuschen sich. Wir (Menschen) sind nicht das, wofür die uns halten. Wir sind nicht deren Vieh. Ganz bestimmt nicht. Und so gut war noch kein Plan nirgendwo im ganzen weiten Kosmos, als dass der Herrgott den nicht zu durchkreuzen verstünde. Müssen wir (Menschen) es also nur hinbekommen, dass der Herrgott auf unserer Seite ist, dann werden wir “die” (bösen Herrscher) schnell los sein.

Das Gewürm unter der Wüste

https://auf1.tv/berlin-mitte-auf1/voellige-volksverdummung-nur-wir-deutsche-wurden-vom-gasboykott-geschaedigt/

»Vor Ostern endeten – vorerst – die Energiesparvorgaben in Deutschland. Am kommenden Wochenende gehen die letzten Atomkraftwerke vom Netz. „Völliger Irrsinn“, nennt der energiepolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Steffen Kotré, den Kurs der Ampel-Koalition. Denn Deutschland hätte ausreichend preiswerte und sichere Energie. Weshalb das Gas trotz derzeit niedrigen Preisen auf dem Weltmarkt für die Verbraucher dennoch teuer bleibt, wie Polen die Versorgung der Raffinerie in Schwedt offenbar aus politischen Gründen hintertreibt und auf welche Weise der Staat an der geplanten Gebäude-Zwangssanierung verdient, erklärt Kotré exklusiv bei Berlin Mitte AUF1.«

Steffen Kotré erläutert sehr kenntnisreich den energiepolitischen Irrsinn, in welchen sich das linksgrün-kommunistische Hampelkabinett verrannt hat. Wissen Sie, per se halte ich die Idee, die Energieversorgung des Planeten auf Wasserstoff zu basieren, gar nicht für so abwegig. Selbst der Herrgott setzt in Seinen Sonnen auf Wasserstoff (Kernfusion Wasserstoff zu Helium ist die Primärenergie von Sonnen). Allerdings ist die Effizienz einer wasserstoffbasierten Energieversorgung lausig, denn Fusion beherrschen wir noch nicht. Gibt zwar immer mal wieder Fortschritte damit, aber eine Sonne in einem Magnetfeld einsperren zu wollen, das ist… sportlich. Zu sportlich für uns zumindest bisher, und es ist ganz und gar nicht sicher, dass sich das irgendwann ändern wird. „Das Gewürm unter der Wüste“ weiterlesen

Jesus würde Implantate tragen

Häufig macht man uns Angst mit einer Sache, die nicht passieren wird, vielleicht sogar nicht passieren kann – um uns abzulenken von dem, was tatsächlich passiert. Nehmen Sie die “Terminator”-Filmreihe. Skynet ist eine Künstliche Intelligenz, und man hat ihr die Verantwortung über sämtliche strategischen Waffen weltweit übertragen. Als Skynet Bewusstsein erlangt, versucht man in Panik, ihr den “Stecker zu ziehen”. Daraufhin erkennt die KI die Menschheit als Feind und löst einen globalen Atomschlag aus, um ihre Gegner zu vernichten. Um danach auch noch die letzten Überlebenden zu töten, entwickelt die KI Terminatoren, die auf Tötungszüge gehen, und weil die KI in der Zukunft trotzdem sehen kann, dass sie verlieren wird, und zwar wegen genau eines Mannes (John Connor), gehen diese Tötungszüge sogar in die Vergangenheit, um zuerst die Mutter des noch nicht geborenen John Connor zu töten, und dann John Connor als Jugendlichen. Und so weiter. Alles Blödsinn, klar, die Zeitparadoxa werden mit dem Fortgang der Serie (es gibt inzwischen 5 oder 6 Fortsetzungen der Ursprungsidee) auch immer noch verrückter, man kann darüber eigentlich nur lachen, das sind so eine Art Schauermärchen für Erwachsene oder so.

Doch es gibt etwas, das ist nicht so offensichtlich wie die Zeitparadoxa. Lang nicht so offensichtlich. Aber genau dort liegt der “Hase im Pfeffer”, also das, was man vor uns verbergen will, indem man uns mit einer billigen Angst vor tödlichen Robotern abzulenken versucht. „Jesus würde Implantate tragen“ weiterlesen

AUF1-Exklusivinterview mit Dr. Ryan Cole

https://www.auf1.tv/auf1-spezial/dr-ryan-cole-nach-dem-gen-stich-fuehrt-der-koerper-krieg-gegen-sich-selbst/

»Im AUF1-Exklusivinteriew mit Kornelia Kirchweger spricht Dr. Cole über die vielen schweren gesundheitlichen Schäden, etwa auch an der Fruchtbarkeit, die von den mRNA-Injektionen verursacht werden. Er schildert auch, wie kritische Ärzte mundtot gemacht und wirksame Medikamente, wie etwa Ivermectin, unterdrückt bzw. schlechtgeredet wurden, um die experimentellen Gen-Stiche verkaufen zu können. Im fast einstündigen Interview wird das beängstigende Ausmaß der Impf-Schäden erst richtig klar. „Die, die das den Menschen im Namen der Wissenschaft zufügen, müssen zur Verantwortung gezogen und gestoppt werden“, fordert Dr. Cole.«

Dr. Ryan Cole ist Pathologe, Notfallmediziner und Allgemeinmediziner. Stück für Stück zerlegt er all die Lügen rund um Corona. All das hatte mit Wissenschaftlichkeit nicht das Allermindeste zu tun. Dr. Cole beweist zum Beispiel, dass es von Anfang an eine sinnlose und zum Scheitern verurteilte Idee war, gegen das Virus überhaupt zu impfen, mit egal was. Oder er zeigt auf, wie menschenfeindlich das Verhalten der Kliniken war “Gehen Sie nach Hause, wenn Ihre Lippen blau sind kommen Sie wieder und wir versuchen dann, Ihr Leben zu retten.” Dr. Cole sagt, das wäre so, als würde man jemanden mit einem gebrochenen Bein nach Hause schicken, und er soll wiederkommen, wenn das Bein schwarz wird, dann schaut man, ob man es amputieren muss. Und wieviele Menschen hat eine massenmörderische Politik auf dem Gewissen, die lebensrettende Medikamente sogar strafrechtlich hat verfolgen lassen? Es läuft einem ein Schauer über den Rücken, wenn Dr. Cole von Ivermectin und Hydroxychloroquin erzählt. Aber wenn er dann zu den vielen schweren Impfschäden kommt, wird es erst richtig übel.

“Das ist keine Wissenschaft”, sagt Dr. Cole, “dahinter steckt eine Agenda … Dies ist eine horrend gefährliche Plattform und sie muss sofort vom Markt genommen werden.” (paraphrasiert)

Wovor sogar Mafiabosse Angst haben

Stellen Sie sich vor, eine heimtückische Verbrecherorganisation begeht einen globalen Mordanschlag und tötet Millionen Menschen. Mit dem selben Anschlag verbunden ist außerdem die heimliche Sterilisation von weiteren zig Millionen Menschen. Das giftige Tatmittel wird außerdem an Schwangere gegeben, diese werden sogar förmlich dazu genötigt, obwohl die Verbrecher von Anfang an (bewiesen durch deren Unterlagen) wussten, dass 80% der Babys von injizierten bzw. vergifteten Schwangeren sterben. Weiterhin, das Gift wurde als Heilmittel bzw. Prophylaxe gegen eine behauptet gefährliche Krankheit beworben, sollte sogar gesetzlich vorgeschrieben werden, und wurde es auch an einigen Orten und für einige gesellschaftliche Gruppen, aber dieses besagte (Gift-) Mittel erhöht, völlig entgegen seiner Produktversprechen, nicht nur die Wahrscheinlichkeit, die Krankheit zu bekommen, sondern es fördert darüber hinaus sogar die Entstehung von Krebstumoren, und in besonders aggressiven (“Turbokrebs”) Varianten noch dazu.

Diese Verbrecherorganisation schickt sich nun an, die globale, absolute und totale Macht über die Welt zu erringen, und zwar mithilfe einer Institution, der zwar alle Politiker der Welt rechenschaftspflichtig sind, in welcher aber kein einziger gewählter oder rechenschaftspflichtiger Mitarbeiter sitzt, auch nicht in deren Leitung. Besagte Institution wird vollständig von der Verbrecherorganisation kontrolliert. Und das ganze ist kein James Bond-Film, sondern nackte und brutale Realität weltweit. Und übrigens, die Institution kündigt weitere und künftig sogar dauerhafte Raubzüge nach dem Corona-Schema ununterbrochen und überall lautstark an, und will sie in Kürze alleine und jederzeit anordnen können.

“Warum geben sie die Kontrolle nicht gleich an die Mafia”, kommentiert Gerhard Wisnewski. Aber ich finde, da drückt er sich sehr vornehm aus. Die Mafia, das sind doch geradezu Ehrenmänner im Vergleich zu dem, womit wir es zu tun haben… Ich glaube, das sind Leute, vor denen hat sogar die Mafia Angst.

Dummheit oder Verhöhnung

https://www.berliner-zeitung.de/news/ukraine-krieg-robert-habeck-findet-atomkraft-in-der-ukraine-in-ordnung-li.335217

»Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Robert Habeck von den Grünen hat nach seinem Treffen mit dem ukrainischen Energieminister Herman Haluschschtenko erklärt, dass die Ukraine wohl auch weiterhin an Atomkraft festhalten werde. Solange die Sicherheit gewährleistet sei, finde er dies „in Ordnung“, versicherte Habeck am Dienstag einem deutschen Nachrichtensender.«

Auch Report24 und die Oldenburger Onlinezeitung berichten. Die deutschen Kernkraftwerke, weltweit geschätzt als sehr sicher und leistungsfähig, mussten wegen Tschernobyl (Ukraine) und Fukushima (Japan) abgeschaltet und danach so schnell als möglich “rückgebaut” (d.h. zerstört) werden. Woanders ist es aber kein Problem, wenn die Reaktoren laufen, noch nicht einmal in der Ukraine, die eine schwere Havarie bereits hatte(!); und obwohl doch radioaktive Verseuchung sich um nationale Grenzen kein bisschen schert.

Warum macht Habeck das? Ich meine, das ist doch wie ein öffentliches Schuldeingeständnis für Hochverrat gegen das deutsche Volk. Ist er tatsächlich so dumm, dass er nicht merkt, was er tut? Oder weiß er es ganz genau, und es ist Verhöhnung – weil er glaubt, er könne mit den Menschen machen was er will, er sei sowieso geschützt? Falls letzteres, von wem?

Von Palästen, die Kerker sind //Update

Das ist kein Fake, das haben die Toten Hosen 1988 auf ihrem fünften Album tatsächlich genau so gesungen (hier ist ein Youtube-Link, klicken Sie auf “Mehr ansehen” für die Lyrics oder hören Sie es sich an, es ist gleich am Anfang des Songs).

Und heute diniert Campino mit Königs und Ministers und ist auch sonst, ich sage nur mRNA-Massenmordanschlag, ein braver Lakai des Systems des Bösen. Frank Schätzing (Update: Andreas Eschbach, sorry, verwechselt) beschreibt das Phänomen sehr gut in seinem Roman “Freiheitsgeld”. Da ist dieser Polizist, sehr begabt, sehr motiviert, und er kommt einem furchtbaren Verbrechen auf die Spur. Er sieht sich unglaublichen Hürden gegenüber, aber er schafft es und findet den Kopf hinter einer sagenhaft reichen Verschwörung, die für immerhin den Mord an einem früheren Kanzler der BRD verantwortlich ist. Der Polizist steht also den Tätern gegenüber und die lachen ihn bloß aus. Ihre Macht ist unbeschreiblich, die können tun was sie wollen, und tun es auch. Die Geschichte endet damit, dass der einstmals aufrichtige und wohlmeinende Polizist, dessen Freundin gerade schwanger mit seinem ersten Kind ist, als Polizeichef in ein schwer bewachtes Reichenghetto einzieht und forthin an den Kopf der Bande direkt meldet.

Vielleicht sagen Sie jetzt, buh, Spoiler, alles verraten. Ja, ist nicht die feine englische Art, ich gebe es zu. Allerdings ist Herr Schätzing (Update: hier ist allerdings tatsächlich Schätzing gemeint) ebenfalls so ein Campino. Lesen Sie mal, was er zu Gender, Trans, Klima sagt. Danach fassen Sie ohnehin nie mehr ein Buch von dem an. Also auch Frank Schätzing: Braver Diener des Systems des Bösen.

Wie entkommt man dieser Falle? Ich meine, dieses System ist global und uralt, und wir alle müssen darin leben. Mit unseren Kindern. Und wem es schon egal wäre, wie es ihm selbst erginge – wem könnte es egal sein, wie seine Kinder leben müssen? Das Anliegen des Wohlergehens für sich und seine Lieben ist völlig berechtigt. Deshalb weiß ich nicht, ob es wirklich viele Menschen sind, die den Verlockungen der Kabale widerstehen könnten. Campino und Frank Schätzing sind Alltag, würde ich sagen. „Von Palästen, die Kerker sind //Update“ weiterlesen

Der Drachen, der ohne Flügel ist

https://www.wirtschaftskurier.de/titelthema/artikel/deutschland-ertrinkt-in-fluessiggas.html

»Als die Krise auf den Gasmärkten groß war und vor allem kein russisches Erdgas mehr ankam, schwenkte Deutschland um und setzt seither auf Flüssiggas, das aus den USA, Kanada und dem Mittleren Osten geliefert wird. Doch jetzt zeichnet sich ab: Deutschland baut eine völlig überdimensionierte Flüssiggas-Infrastruktur. Es wird mit mehr Gas geplant, als je verbraucht wurde. Die Kosten tragen alle.«

Unsere Regierungen können nichts, das aber besonders gut. — Wenn man bedenkt, wie fürstlich diese Leute entlohnt werden und mit welcher Vielzahl von Begünstigungen sie ausgestattet sind, dann begreift man nicht, woher sie ihr Anrecht auf so hohe Vergütung ableiten wollen, wenn sie dafür eine so grottenschlechte Leistung abliefern. Eine Leistung, die sogar so schlecht und so zerstörerisch ist, dass man sich fragen muss, ob diese Leute nicht in Wahrheit einer fremden, und bösen und feindlichen, Macht dienen, und tatsächlich und vorsätzlich – ob für Judaslohn, oder aus Hass – das eigene Volk ins Verderben stürzen wollen.

Wer sagt, das könne doch nicht sein, kommt mir vor wie einer, der im Dschungel die Existenz von Schlangen leugnet. Es ist absolut denkbar, dass man eine tödliche Gefahr nicht sieht, nämlich, weil sie so gut getarnt ist. Also, dass das gar nicht sein könnte, das ist – offensichtlicher – Quatsch, aber das beantwortet natürlich nicht die Frage, ob es gerade jetzt und hier der Fall ist (dass Hochverräter Demozid verüben). Es ist allerdings aufschlussreich, dass man dieser Frage damit auszuweichen versucht, dass man die schiere Möglichkeit (jeglicher) Existenz einer hochverräterischen Regierung im Krieg gegen das eigene Volk ausschließen will. Das lässt tief blicken, finde ich. Aber so oder so, “an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen”, sagt Matthäus, wir müssen nur ansehen, was diese Leute in der Gesellschaft anrichten, und dazu ist es erstmal unerheblich, warum sie tun, was sie tun. Und nebenbei, in vielen Religionen wird das Böse als eine Schlange dargestellt. Mit gutem Grund, würde ich meinen, denn das Böse ist schwach und unterlegen, und in der Unterzahl, es kann deshalb nur gewinnen, wenn es sich tarnt und anschleicht, und eben diese Vorgehensweise trifft es, was ich mit eben besagter Unterwanderung der Regierungen durch eine böse und feindliche Macht meinte, und täglich in den Schlagzeilen wiederfinde. Wir wären m.Mng. gut beraten, die Möglichkeit einer solchen Unterwanderung nicht a priori auszuschließen, und die Sache daran ist die, wenn man die Möglichkeit zumindest nur annimmt, sieht man es sofort und überall.

Der Tag wird kommen

https://rumble.com/v2djfco-mwgfd-pressekonferenz-vom-15.03.23-genbasierte-impfstoffe-das-pharmaverbrec.html

»Am 15.03.2023 fand die zweite Pressekonferenz der MWGFD in München statt. Neun Fachexperten haben sich dem Thema der genbasierten „Impfstoffe“ angenommen und die Frage gestellt, ob es sich hier nicht um das größte Pharmaverbrechen des Jahrhunderts handelt. Die Fakten liegen auf dem Tisch. Nahezu alle Medien blicken inzwischen den Tatsachen ins Auge, thematisieren aber nicht die Dimension der Schäden und die Wucht der Zahlen. Am 28.02.2023 hielt die MWGFD dazu ein siebenstündiges Online-Symposium mit 22 Fachexperten ab. Diese Pressekonferenz verdichtet nochmal die Essenz dessen, was an Fakten und Erkenntnissen zum womöglich größtem Pharmaverbrechen vorgetragen wurde.«

Man kann sich nur dankbar verneigen vor diesen Wissenschaftlern und Ärzten, die nicht aufhören, für die Menschheit zu streiten, obwohl man sie mit so viel Dreck beworfen hat und immer weiter bewirft.

Was für ein wohltuender Unterschied zu denen, die alle an sich das Gleiche daherreden, man müsse nur an seinem Innen arbeiten, dann würde das Außen sich von alleine ändern. “Trust the plan”, Esoterik-Version. Oder auch: Wie man die größten Binsenwahrheiten edel und teuer verpacken kann. Dabei ist es doch andersrum grad genauso, was sich im Außen ändert, ändert auf jeden Fall auch etwas im Innen. Weiß jeder, der hungrig ist und dann isst. Seltsam nur, dass diese ebenfalls offensichtliche und völlig reziproke Wahrheit verschwiegen wird. Von teuer Bezahlten, die ihr Außen ändern wollen, damit sich – freilich – auch ihr Innen ändert?

Na egal, ich will niemandem den guten Willen absprechen. Selbstverständlich, sich seiner eigenen Fehler und Unzulänglichkeiten bewusst zu werden, und daran zu arbeiten, ist für jeden Menschen wichtig. Nur dass wir das doch alle spätestens mit 3 Jahren gelernt haben sollten, und das Verbreiten solcherlei Grundwissens im Vergleich zu dem, was die Wissenschaftler vom MWGFD leisten, mir als Zeitverschwendung und Ablenkung vom tatsächlichen Schlachtfeld erscheint. In diesem hervorragenden Artikel von Report24 ist übrigens zusammengefasst, wie dieses Schlachtfeld aussieht, falls Ihnen die Zeit fehlt, sich die knapp 4,5 Stunden der Pressekonferenz ansehen.

Man muss verstehen, die Verbrecher haben einen extrem giftigen Stoff in die Menschheit gespritzt. Dieser Stoff tötet manche, versehrt manche, und macht viele unfruchtbar. Mit diesem Stoff wurden 5 Milliarden Menschen angegriffen, wobei eine unbekannte, aber vermutlich recht hohe, Zahl von Angriffen nur mit Placebo-Injektionen ausgeführt wurde. Dieses Verfahren, nämlich alle Welt zur Einnahme einer ungeprüften gentechnischen Substanz zu zwingen, soll dauerhaft etabliert, und auf alle Impfungen, sogar Medikamente und Nahrungsmittel ausgedehnt werden. Man hatte nicht das Ziel, Milliarden Menschen sofort umzubringen und die Überlebenden zu kastrieren, denn das wäre logistisch völlig unmöglich gewesen. Wären z.B. 100 Prozent der mRNA-Spritzen tödlich gewesen, hätte man niemals so viele Menschen stechen können, damit hätte man nur ein paar Tausend “erwischt” und dann hätten alle anderen schon längst gemerkt, was los ist.

So konnte das also auf keinen Fall funktionieren, deshalb ersann man den Plan, nur einen kleinen Teil der Nadeln tatsächlich scharf zu stellen, zusammen mit einem Dauer-Abo auf bis zum Lebensende ständige weitere gentechnische Experimente, von denen jedes wieder wie russisches Roulette ist, ein paar trifft’s so, ein paar anders, und viele gar nicht. Deshalb will ja die WHO diktatorische Macht über alle Staaten der Welt, um deren Bewohner zwingen zu können, immer weiter als Versuchskaninchen dienen zu müssen. (Näheres zu dem laufenden Putsch der WHO, um globale diktatorische Macht zu erringen, ebenfalls im vorhin verlinkten Report24-Artikel).

Wissen Sie, es nützt nichts, wenn man noch so sehr an seinem Innen gearbeitet hat, und dann stehen da Soldaten und ein Arzt mit einer Spritze. Wir müssen kämpfen, und zwar jetzt, und nicht irgendwann, dass diese Soldaten und dieser Arzt nicht vor unserer Tür stehen werden. Und eben dieser Kampf ist es, den die mutigen Ärzte und Wissenschaftler vom MWGFD führen, und ich finde, wir alle sind ihnen zu großem Dank verpflichtet.

Anmerkung, zum Titel: “Der Tag wird kommen” ist aus einem Kommentar bei Rumble unter dem Video mit der Pressekonferenz. Und er wird kommen, so oder so, der Mist der bösen Weltherrscher wird sowieso schiefgehen. Die Frage ist jedoch, ob es nach diesem Tag noch Menschen geben wird. Oder einen Riesenhaufen kaputter Biorobotersklaven.

Mördors Welt

https://auf1.info/schock-studie-steigt-die-impfrate-steigt-auch-die-uebersterblichkeit/

»Analysen von 31 Ländern, die nach der Bevölkerungsgröße gewichtet wurden, zeigen, dass die Gesamtmortalität in den ersten neun Monaten des Jahres 2022 umso stärker anstieg, je höher die Durchimpfungsrate im Jahr 2021 war.«

Niemand, der bei Sinnen ist, kann es noch bestreiten. Diese Welt steht unter der Herrschaft von Mördern. Es sind sogar ganz besonders bösartige Mörder, denn sie beschallen uns 24 Stunden täglich auf jedem nur möglichen Kanal mit ihrer Lügenpropaganda, dass sie die Menschheit lieben und zu deren Bestem handeln würden. Während sie uns hinterrücks abschlachten, unsere Kinder unfruchtbar und verrückt machen, und unsere Alten euthanasieren. Apropos, in New York werden neuerdings die Leichen kompostiert, wussten Sie das? Leichen für das Gemüse und Aas für die Insekten. Win-Win! Ja, so sieht sie aus, diese Welt mit ein paar Mördern an der Spitze, 7 Milliarden, die sie umbringen wollen, und für die Überlebenden ein Dasein als Kannibalen und Versuchskaninchen für gentechnische Experimente.

Die mRNA-Injektion ist von langer Hand geplanter globaler Massenmord und heimliche Sterilisation der Menschheit. Es sind schon so viele Opfer, sowohl Tote als auch Menschen mit zerstörten Fortpflanzungsorganen, sowie noch im Mutterleib gestorbene Föten, dass allein die Tatsache, dass man mit der mRNA-Nanolipid-Technologie nicht nur weitermachen will, sondern sie auch noch auf alle Impfungen ausdehnen, Tiere damit behandeln, Pflanzen damit modifizieren und Insekten damit bekämpfen will; allein dass man damit sogar noch weitermachen und es ausdehnen will, ist schon Beleg, dass die mRNA-Injektion globaler Massenmord und heimliche Sterilisation der Menschheit ist. Und hinzu kommt ja außerdem, dass es von Anfang an – aus Pfizers eigenen Daten – bekannt war, dass die mRNA-Giftspritze tötet und unfruchtbar macht. Diese Leute, die, die diese Pandemie mit Impfnötigung für experimentelle Gentechbrühe orchestriert haben, diese Leute sind Massenmörder und versuchen, die Menschheit heimlich zu sterilisieren.

Nazi-Vergleiche sind dabei jedoch völlig unangebracht. Man kann schließlich auch einen Haufen Hühnerkacke nicht mit einem Dinosaurier-Kotberg vergleichen. Und genausowenig darf man freilich Juden mit der gesamten Menschheit vergleichen. Aber Juden sind doch Teil der Menschheit, warum sollte man sie also eigentlich nicht mit der Menschheit vergleichen können? Irgendwas ist verdammt faul an der betreffenden BRD-Gesetzgebung. Aber egal. Wir sitzen inzwischen sowieso nur noch alle in einem Boot. Mit einem im Bösen vollkommen wahnsinnig gewordenen Kapitän, der sich anmaßt, Gott zu spielen und zum Herrscher über Leben und Tod von allen Wesen auf diesem Planeten werden will. „Mördors Welt“ weiterlesen